Heißkanal

Annina Schopen,

Additiv gefertigtes Nadelverschlusssystem

Mit dem Streamrunner, dem additiv gefertigten Heißkanal von Hasco, werden auch bei Nadelverschlusssystemen neue platzsparende Möglichkeiten geboten. Auf der K 2022 wurde ein voll balanciertes 20-fach System mit Nadelverschlusstechnik mit einem Außenmaß von 124 x 124 mm präsentiert.

Streamrunner mit Nadelverschluss © Hasco

Mehrfach-Heißkanalanwendungen mit sehr engen Düsenstichmaßen sind insbesondere beim Einsatz von Nadelverschlusstechnik eine große Herausforderung für Konstrukteure. Ein Nadelantrieb benötigt seinen Platz, wodurch auch die Verteilung der Kunststoffmasse im Heißkanalverteiler in diesem Fall meist mit Einschränkungen verbunden ist. Dies führt grundsätzlich zu mehr Platzbedarf und in Folge auch zu größeren Formgrößen und Spritzgießmaschinen. Mit dem Streamrunner von Hasco hot runner, dem additiv gefertigten Heißkanal, werden auch bei Nadelverschlusssystemen neue und platzsparende Möglichkeiten geboten.

Die Einführung des Streamrunners habe großes Interesse auf dem Markt geweckt, seitdem konnten mehrere Kundenprojekte erfolgreich realisiert werden. Mit der Ergänzung durch eine weitere Ausführung mit Nadelverschlusstechnik hat Hasco den nächsten Schritt gemacht. Auf der K 2022 hat Hasco ein voll balanciertes 20-fach System mit Nadelverschlusstechnik mit einem Außenmaß des Verteilers von nur 124 x 124 mm präsentiert.

Die Fließkanäle konnten aufgrund der Technologie der additiven Fertigung rheologisch optimal ausgelegt werden, indem scharfe Kanten sowie schlecht durchströmte Bereiche komplett vermieden wurden. Diese materialschonende Schmelzeführung führe zu einer deutlich niedrigeren Scherbelastung im Kunststoff und in weiterer Folge zu einer besseren Qualität der Spritzgießteile, so das Unternehmen. Durch den vollständigen Entfall von Umlenkelementen gelang diese kompakte Auslegung des Verteilers mit Düsenabständen von teilweise nur 18 mm. Das System ist mit einzeln regelbaren und eingeschraubten Düsen ausgestattet, welche auch für technische Kunststoffe eingesetzt werden können. Die Hubbewegung der Nadel erfolgt über ein ringförmiges Plattenpaket, welches durch vier Pneumatikzylinder angetrieben wird.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite