Ewikon auf der Fakuma

Annina Schopen,

Automatisierte thermische Verteilersimulation

Ewikon-Verteilersystem durchlaufen jetzt während der Konstruktionsphase eine automatisierte thermische Simulation. Damit lassen sich die thermische Homogenität des Verteilerblocks und die thermische Symmetrie innerhalb der vollbalancierten Schmelzekanalführung beurteilen.

Verteilersimulation © Ewikon

Bereits standardmäßig bietet die Ewikon-Verteilertechnik eine natürliche Vollbalancierung sowie ein eckenfreies, strömungsoptimiertes Fließkanallayout für maximale Schmelzeschonung. Als kostenlose Zusatzleistung durchläuft nun jedes Ewikon-Verteilersystem während der Konstruktionsphase eine automatisierte thermische Simulation.

Die Simulation wird ohne zusätzlichen Zeitaufwand für den Konstrukteur im Hintergrund durchgeführt. Damit lässt sich nicht nur die thermische Homogenität des Verteilerblocks, sondern auch die thermische Symmetrie innerhalb der vollbalancierten Schmelzekanalführung beurteilen. Sind Abweichungen erkennbar, können Konstrukteur:innen weitere Optimierungen, zum Beispiel beim Heizungsverlauf, der Thermofühlerposition, der Anzahl der Regelkreise sowie bei der Anzahl und der Position der Druckstücke vornehmen. Der Kunde erhält somit ohne zusätzlichen finanziellen Aufwand ein System, das bereits im konstruktiven Vorfeld umfänglich thermisch optimiert wurde. Diese Optimierung des Verteilers erweitert das Prozessfenster gerade bei thermisch sensiblen Materialien und vermeidet unnötige Korrekturschleifen bei komplexen Systemen.

Anzeige

Außerdem stellt Ewikon mit dem Smart-Control-Assistenzsystem eine digitale Lösung für eine effiziente Prozessüberwachung bereit, die vollständig in die vernetzte Spritzgießproduktion integrierbar ist und prozessrelevante Parameter einer Produktionszelle inklusive Heißkanalsystem erfasst und überwacht. Ein wichtiges Merkmal des Systems ist die zentralisierte und äußerst übersichtliche Darstellung aller erfassten Parameter. Darüber hinaus bietet Smart Control mit weitere Features, wie die optional integrierbare Virtual-Rheology-Funktion. Diese Live-Simulation des Schmelzeflusses ermöglicht eine Echtzeitberechnung der Scherraten und der Verweilzeit von Schuss zu Schuss.

Fakuma, Halle A2, Stand 2203

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Witosa auf der Fakuma

Die 3D-gedruckte Einzelldüse kommt

2021 präsentierte Witosa mit erstmals Monolith seine additiv gefertigte einteilige Heißkanaldüse. Für die Fakuma 2023 kündigte das Unternehmen die Monolith-Einzeldüse an, die das additiv gefertigte Produktportfolio von Witosa vervollständigt und...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite