Heißkanal

Meinolf Droege,

Heißkanalsysteme für die Automobilindustrie

Nach unternehmensinternen Untersuchungen und Vergleichen der eigenen Daten mit den entsprechenden zugänglichen Zahlen der Wettbewerber sieht sich der italienische Heißkanalanbieter HRS seit letztem Quartal 2019 als weltweit größter Lieferant von Heißkanalsystemen für Anwendungen in der Automobilindustrie.

Der Markt für Heißkanaltechnologien ist weltweit hart umkämpft, speziell in der Automobilindustrie mit ihren oft sehr großen und komplexen Systemen. © HRS

Dieser Weg an die Spitze sei das Ergebnis der zwanzigjährigen Geschichte der Produktentwicklungen mit einer Vielzahl innovativer Technologien, die immer wieder Fortschritte für die gesamte Spritzgießlandschaft brachten. Aktuelles Beispiel ist das kürzlich eingeführte System Flexflow Evo als neue Generation des servogesteuerten Nadelverschlusssystems von HRSflow. Einen wichtigen Beitrag zum Erreichen dieses Ziels habe die globale Struktur mit drei identisch ausgestatteten Produktionsstätten in Europa, China und den USA geleistet, die es dem Unternehmen ermögliche, auch komplexe internationale Projekte zu managen und die Kunden mit Flexibilität, hohen Qualitätsstandards und kurzen Lieferzeiten in der Konstruktion und Produktion zu unterstützen.

Dazu Maurizio Bazzo, Präsident von HRSflow: „Unsere heutige führende Marktposition verdanken wir der Leidenschaft aller unserer Mitarbeiter für ihre Arbeit, einem zuverlässigen Team, dem Prinzip der kontinuierlichen Verbesserung und einem starken Fokus auf dem Service vor, während und nach der Installation unserer Systeme. Zusammengenommen ergeben diese Faktoren sowie unsere enge Kooperation mit Formenbauern und Endanwendern einen echten Mehrwert für unsere Kunden, der ihnen dabei hilft, selbst erfolgreich im Markt zu sein.“

Anzeige

Welche Daten und Fakten zu dieser Markteinschätzung geführt haben und wie sie ausgewertet wurden, konnte der Meldung nicht entnommen werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Spannen beim Spanen

Fest im Griff

Mechanisch bediente, kompakte Schraubstöcke mit Backenbreiten von 125 oder 160 Millimeter sollen als vielseitig einsetzbare NC-Spanner für die spangebende 3- und 4-Achs-Bearbeitung eingesetzt werden. Mit maximal 60 Kilonewton Spannkraft und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Heißkanal

Mehr Schmelze durch die Düse bringen

Ein Verarbeiter mit Schwerpunkt Verschlusstechnik hat in einer Versuchsreihe für sich die Einsparpotentiale verschiedener Heißkanaltechnologien geprüft. Laut Unternehmen ergaben sich ein einem Echtprojekt Einsparungen von mehr als 20 Prozent.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite