Oberflächenbeschichtung

Oberflächenbeschichtung mit Nanopartikeln

Im patentierten IMC-Verfahren aufgebrachte Beschichtungen mit Nanopartikeln können Kunststoffen interessante Eigenschaften verleihen.

Der Einsatz von Nanopartikeln erlaubt eine weit reichende Funktionalisierung von Oberflächen. Neben erhöhter Wetter- und UV-Stabilität sind verbesserter Brandschutz, Chemikalienbeständigkeit und Kratzfestigkeit, Leitfähigkeit, aber auch hohe Keimfreiheit einfach erzielbar. Alle Farbtöne und Beschaffenheiten von hochglänzend bis seidenmatt sind möglich. Panadur produziert Beschichtungsstoffe für Oberflächen aller Art. Das patentierte In-Mould-Coating (IMC) ist ein modular aufgebautes und flexibles System zur Beschichtung vor allem von Kunststoff-Formteilen. Der Einsatz von Nanopartikeln und das Applizieren sehr schneller aliphatischer Systeme sind in diesem Verfahren ohne Lösungsmittel möglich. Das Material wird bereits vor dem Einbringen des Kunststoffs in die Form gesprüht und verbindet sich stoffschlüssig mit dem Trägermaterial während der Formgebung, die mit verschiedenen Verfahren möglich ist. Als Feuerkiller erweist nach Anbieterangaben das Beschichtungsmaterial IMC-Firewall, bei dem ein dichter keramischer Schutzschild um das zu beschichtende Material im Nanobereich aufgebaut wird. Daraus ergeben sich – beispielsweise in feuergefährdeten Bereichen von Gebäuden und im Fahrzeugbau – neue Einsatzmöglichkeiten für Kunststoffe. Weiterer Vorteil des Verfahrens sei nicht zuletzt der erhöhte Wirkungsgrad der Beschichtung, der von zirka 35 Prozent in herkömmlichen Verfahren auf etwa 80 bis 90 Prozent steige. Und auch das finanziellen Einsparungen seien beträchtlich: zwischen 40 und 80 Euro pro Quadratmeter Formteil. Auszeichnungen wie der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2007, der Prof.-Nelles-Preis, verliehen durch die Dow 2007, der Innovationspreis der deutschen Wirtschaft 2008 und die ebenfalls 2008 erhaltene Urkunde für innovative Arbeit – im Rahmen der Standortinitiative Deutschland – belegen die hohe Innovationskraft des Unternehmens.

Anzeige

Zu sehen ist das auf der Windmesse Husum 2008,Halle 3, Stand A26 und der Composites Europe Stand 10-11/560.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Flammspritzen

Schützen und Leistung steigern

Zu den größten Ausfallrisiken hochbelasteter Bauteile zählen Abrasion, Erosion und Korrosion. Ein inzwischen etablierter Standard, um Standzeiten zu verlängern und Belastbarkeitsgrenzen zu erweitern, ist die thermische Beschichtung kritischer...

mehr...

Neues Oberflächendesign

Rennyacht ganz im edlen Schwarz

Ob sich die neue Segelyacht des Modeunternehmens Hugo Boss geschwindigkeitsmäßig an die Spitze setzen wird, muss sich noch zeigen. Ein Alleinstellungsmerkmal hat sie aber gewiss: Die Yacht ist laut Hersteller das komplett schwarze Segelboot weltweit.

mehr...
Anzeige

Farben auf der Fakuma

Edle Oberflächen

Kundenspezifische Spezialprodukte für das Beschichten und Bedrucken von Kunststoffen und anderen Materialien sowie innovative Lack- und Farbsysteme für die IMD/FIM-Technologie, Siebdruckfarben und Tampondruckfarben ermöglichen Produkte mit...

mehr...

LED-Strahler für Kunststoffanwendungen

Weniger Wärme

Kunststoffbeschichten nutzt UV-LED-TechnologieOberflächenbehandlungen an wärmeempfindlichen Kunststoffen wie das Trocknen oder Härten von Beschichtungen ist mit Einsatz von UV-LED-Strahlern ohne oder mit sehr geringem Wärmeeintrag in das Substrat...

mehr...

Vicote-Beschichtung

Lebensmitteltauglich beschichtet

Sontec Sensorbau GmbH wählt die auf Victrex PEEK basierende Vicote-Beschichtung zur Herstellung einer konduktiven Einstab-Niveausonde.In der Lebensmittelindustrie werden bei einfachen Grenzstandserfassungen von flüssigen Medien in Behältern oder...

mehr...

Kunststoff galvanisch beschichten

Glänzende Lösungen

Ob bei Armaturen, Automobiltypenschildern, Displays, Kaffeekannen, Platinen, Seifenschalen oder Zierblenden, stets spielen hochwertige Oberflächen eine wichtige Rolle.Wer die Edel-Automarken wie Maybach oder Jaguar mit Referenzteilen beliefert, aber...

mehr...