Firmenprofil

Firmenprofil Ensinger Compounds ein Geschäftsbereich der HP Polymer GmbH


Ensinger Compounds ein Geschäftsbereich der HP Polymer GmbH

Werkstr. 3 , 4860 Lenzing / Austria

Hochleistungs-Compounds für innovative Branchen

Ensinger stellt seit mehr als zwanzig Jahren Compounds aus technischen Kunststoffen her. Die Produkte werden im eigenen Haus in Nufringen bei Stuttgart gefertigt. Erfahrene Spezialisten wählen den geeigneten Standardwerkstoff aus oder entwickeln Rezepturen, die mit Hilfe von Füllstoffen und Additiven auf die Anwendungen der Kunden zugeschnitten werden. Das Unternehmen betreibt einen der modernsten und flexibelsten Compoundier- betriebe in Europa. In dem 2009 errichteten Werk ist auch eine Produktion im Reinraum möglich. Die eingesetzten Medizintechnik-Kunststoffe, Additive und Farben erfüllen die Voraussetzungen für FDA-Konformität und zur Zertifizierung nach DIN ISO 10993 (USP VI). Die Produktion ist nach DIN EN ISO 13485 zertifiziert.

Produkte mit verbesserten Gleit-Reib-Werten und Compounds für die Medizintechnik sind neben elektrisch hoch leitfähigen Materialien nur einige Beispiele aus dem breiten Ensinger-Portfolio. Elektrisch isolierende Kunststoffmischungen mit thermischer Leitfähigkeit werden zur Entwärmung von elektrotechnischen Bauteilen eingesetzt. Außerdem beschäftigt sich Ensinger Compounds mit Produkten, die die Herstellung von laserstrukturierten Leiterbahnen auf spritzgegossenen Schaltungsträgern (MID) sicherer und wirtschaftlicher machen.
Wichtiger werden auch detektierbare Werkstoffe, die – beispielsweise in der Lebensmittelindustrie – die Sicherheit in Fertigungsprozessen erhöhen können. Zu den jüngsten Vertretern der Compounds-Familie gehören Granulate mit eingearbeiteten Glashohlkugeln. Ihre geringe Dichte ermöglicht deutliche Vorteile beim Bauteilgewicht.

Verarbeitet werden vor allem thermoplastische Hochtemperatur- und Konstruktionskunststoffe. Daneben werden auch die gängigen Standardkunststoffe eingesetzt. Sollten in speziellen Anwendungen Agglomeratfreiheit und Fremdpartikelfreiheit gefordert sein, kommt ein von Ensinger weiterentwickeltes Schmelzefiltrationsverfahren zum Einsatz. Dabei werden Filter bis zu einer Feinheit von 20 µm verwendet.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Granulierung

Granulieren ganz nach Bedarf

Verschiedene Granuliersysteme, von der Laboranlage mit der Wahlmöglichkeit zwischen Luft- und Unterwasser-Granulierung bis zur Produktion von Mikrogranulat, waren Thema während der K 2016 – mit teilweise interessanten Innovationen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Internationaler Erfolg

Großrohr-Extrusion für Indien

Einen weiteren Verkauf einer Großrohr-Extrusionslinie für HDPE-Rohe bis 2,5 Meter Durchmesser meldet Battenfeld-Cincinnati. Kunde ist die Jain Irrigation Systems in Indien. Der Vertrag wurde während der K 2016 in Düsseldorf unterzeichnet.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

ANZEIGE

Sonderhoff Polymer-Services Austria GmbH

Den zahlreichen Kunststoff verarbeitenden Unternehmen aus der Medizintechnik und Elektronikindustrie im Dreiländereck der DACH-Region ist die Sonderhoff Unternehmensgruppe mit einem Lohnfertigungsbetrieb in Dornbirn entgegengekommen.

mehr...