Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie

Kunststoffe für den FahrzeugbauPolypropylen unter der Haube

Kunststoffe ersetzen nicht nur Metalle, es substituieren sich auch verschiedene Arten erfolgreich untereinander.

sep
sep
sep
sep
Kunststoffe für den Fahrzeugbau: Polypropylen unter  der Haube

Vor allem Anwendungen im Motorraum stellen hohe Anforderungen an die verbauten Werkstoffe. Eines der präferierten Materialien ist Polypropylen. Beim Kongress Kunststoffe im Automobilbau gezeigt werden soll ein Laufansaugkrümmer (AIM) aus glasfaserverstärktem PP, der nun für alle 1,4 und 1,6 Liter Motoren in Golf, Polo, Seat und verschiedenen Skoda Typen eingesetzt wird. Das Bauteil wird im Spritzguss aus Xmod GB306SAF, einem mit 36 Prozent Glasfaser verstärkten Hochleistungsverbundstoff hergestellt. Bisher wurden solche Anwendungen von glasfaserverstärktem Polyamid dominiert.

Das Material ist laut Anbieter speziell auf die Anforderungen für Luftansaugkrümmer und andere technische Anwendungen unter der Motorhaube abgestimmt, wo es Belastungen sowie Spitzentemperaturen bis 140 Grad Celsius, kontinuierlichen Vibrationen sowie den Kontakt mit heißen Öl und Chemikalien standhält. Darüber hinaus soll das Material die Produktionskosten-Effizienz, dank geringerer Verarbeitungstemperaturen und der niedrigeren Dichte verbessern. Das Teilegewicht sinke signifikant; im Vergleich zu Polyamid seien die Produkte um bis zu 15 Prozent leichter. Das ist besonders vor dem Hintergrund der CO2-Diskussion, aber auch unter Kostengesichtspunkten ein interessanter Ansatz.

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Leichte Lösungen für den Automobilbau

Leichte und nachhaltige LösungenAlbis: Rund um Automotive in Düsseldorf

Unter Mitwirkung von Audi, Toyota, Novem und dem IKV Aachen laden Albis und das Tochterunternehmen Wipag am 3. Mai 2018 erneut zur „Automotive Lounge“ nach Düsseldorf ein.

…mehr
Kunststoffland NRW Tagung Leichtbau (Bild: Kunststoffland NRW)

Keimzelle für InnovationenKunststoff – Stahl – Automotive in NRW

Leichtbau ist und bleibt eine Schlüsseltechnologie für die Mobilität. Gerade hier hat Nordrhein-Westfalen mit seinen vielfältigen Kompetenzen in Industrie und Forschung einzigartige Voraussetzungen, um weltweit Spitzenpositionen einzunehmen.

…mehr
Composites-Anwendungen

Dosieren in der FvK-ProduktionComposites-Bauteile effizienter produzieren

Die Composites Fachmesse JEC diente als Plattform zur Präsentation von Anlagentechniken zum präzisen Dosieren bei der Produktion von Faserverbundbauteilen dienen.

…mehr
Bodengruppe des Audi A6

Automobilbau auf der JECLeichtbau im Großformat

Über einen an allen Messetagen gut besuchten Gemeinschaftsstand der Composites Alliance und Schuler freute sich Thomas Rübsam von der Frimo-Group, und hebt besonders die Besucherqualität hervor.

…mehr

Kooperation Chemours und Safic-AlcanErweiterte Distributionsvereinbarung für Viton in der Region EMEA

Mit Wirkung zum 1. April 2018 erweitert Chemours International Operations Sàrl, Anbieter von Titandioxid-Technologien, Fluorprodukten und anderen chemiebasierenden Lösungen, seine Distributionsvereinbarung mit Safic-Alcan, Frankreich, für Viton Fluorkautschuke und Viton Freeflow Verarbeitungshilfsmittel auf die gesamte Region EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika).

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen