Zahlungsmoral in Deutschland

Zahlungsmoral geht erneut leicht zurück

Zahlungsmoral geht erneut leicht zurück

Laut einer Analyse von D&B Deutschland verändert sich das Zahlungsverhalten deutscher Unternehmen erneut – in negativer Richtung.

Die Zahlungsmoral deutscher Unternehmen ist im März erneut leicht gesunken. Sie liegt allerdings weiter auf sehr hohem Niveau. Der im Auftrag der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX erstellte D&B-Zahlungsindex fiel im März auf 87,68 (Februar: 87,79) Punkte, wie der Wirtschaftsinformations-Dienstleister D&B mitteilte. Der Index hatte erst im Januar seinen bisher höchsten Stand erreicht und ging jetzt zum zweiten Mal in Folge leicht zurück.

„Die leichte Schwächephase der Konjunktur macht sich jetzt auch in der Zahlungsmoral bemerkbar“, sagte D&B-Geschäftsführer Thomas Dold. „Unternehmen achten an der einen oder anderen Stelle strikter auf ihre Ausgaben und halten daher manche Zahlungen auch ein wenig länger zurück.“ Er sieht in dem Rückgang allerdings keinen großen Grund zur Sorge.

Die finanzielle Lage der Unternehmen sei weiter sehr solide. „Sie haben zudem aus der letzten Krise gelernt und sind heute um ein Vielfaches besser aufgestellt als 2008 – sowohl wirtschaftlich gesehen als auch beim Risiko- und Krisenmanagement“, sagte Dold. So würden die meisten Unternehmen weiter kräftig in neues Personal investieren, um so für eine höhere Nachfrage gerüstet zu sein.

Anzeige

D&B Deutschland (früher Dun & Bradstreet) ist ein Unternehmen der Bisnode Gruppe und gehört zum weltweiten D&B Netzwerk, Abieter von Wirtschaftsinformationen und Firmenbewertungen. Unternehmen aus allen Branchen nutzen die Daten und Lösungen von D&B Deutschland zur Bonitätsprüfung, bei der Kundengewinnung und im strategischen Einkauf. Basis dafür ist eine Datenbank mit Informationen über 4,7 Millionen deutsche und mehr als 200 Millionen Unternehmen weltweit. In die Bonitätsbewertung der Firmen fließt auch deren Zahlungsverhalten ein. Dazu werden allein in Deutschland jährlich mehr als 700 Millionen Rechnungsinformationen ausgewertet.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Studie Zahlungsmoral

Heute kaufen – später zahlen

Einen leicht negativen Trend stellt eine Studie beim Zahlungsverhalten deutscher Unternehmen für das erste Quartal 2008 fest.Die deutschen Unternehmen bezahlen wieder schlechter. Rund 27 Prozent der Rechnungen wurden im ersten Quartal 2008 nicht...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Märkte

Kein Licht am Ende des Tunnels

Angesichts nicht enden wollender Hiobsbotschaften aus der nationalen und internationalen Wirtschaft hielt Dr. Peter Orth, Hauptgeschäftsführer Plastics Europe Deutschland e.V., anlässlich des Fachpressetages Central Region 2009 am vergangenen...

mehr...