Kommentar

Meinolf Droege,

Droege empfiehlt …

… dringend das System der Win-win-Situation als Maxime des eigenen Lebenswegs zu kopieren – oder selbiger das eine oder andere weitere „win“ hinzuzufügen. Wie man als Mann oder Frau der Kunststoffbranche das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden kann, demonstriert der Weltumsegler Yvan Bourgnon. Mit seinem hochseetauglichen Katamaran namens Manta will er ganz ohne Fuchsschwanz am Mast auf dem offenen Meer cruisen (win) und dabei Kunststoffmüll sammeln (win). Der soll gleich an Bord pyrolytisch behandelt und schließlich verbrannt werden, um die Energie an Bord zu nutzen (win). Rund 250 Tonnen Abfälle soll das Schiff aufnehmen können, bevor es einen Hafen anlaufen muss. Die Aktion, richtig vermarktet, sollte dem Segelsport einen ordentlichen Imagegewinn ermöglichen (win).

Katamaran namens Manta © Seacleaners

Je nach persönlichen Eigenschaften und privatem Umfeld können sich zu den schon drei „win“ weitere gesellen, wie längerfristige Abwesenheit von Daheim (kann möglicherweise auch als Doppel-win gewertet werden).

Wie sich das in den Arbeitsalltag jedes Einzelnen übertragen lässt, bleibt der individuellen Fantasie überlassen. Wir warten auf Ihre Ideen und Berichte – mit mindestens drei win.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Editorial KM 5/2022

Was lange währt ...

… wird immer dramatischer: Ende März zeichnete der Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV) ein düsteres Bild. Nie sei der Bestand an Auszubildenden niedriger als im Jahr 2021 gewesen. 81 Prozent der kunststoffverarbeitenden Unternehmen...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Editorial KM 4/2022

Wo globale Lieferketten ...

… einst funktionierten wie geschmiert, herrscht seit der Corona-Pandemie Durcheinander. Wirtschaft und Verbraucher:innen werden durch Materialmangel und Lieferprobleme auf die Geduldsprobe gestellt. Die Corona-Krise zeigte eindrucksvoll die...

mehr...
Anzeige

Editorial KM 2/2022

Beim Blick auf die Zapfsäule …

… kann einem heutzutage schon mal kurz der Atem stocken. Hier sieht man in digitalen Lettern besonders deutlich, wie viel teurer Energie geworden ist. Das trifft auch auf die Strom- und Heizkosten zu, laut Statistischem Bundesamt haben sich die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentar

Droege empfiehlt …

… einen Blick auf die Gewinner der Corona-Krise. Für die Zukunft zu lernen, kann nie schaden. Und die ist offenbar sehr grün. In diesem Fall trägt sie allerdings keinen Drei-Tage-Bart. Es geht auch nicht um den Streit hinsichtlich der Nutzung von...

mehr...