Meinung

Klartext

Dass Marketingsprech gelegentlich ganz eigenen Gesetzen folgt, dürfen wir in der Redaktion täglich bestaunen - und in ein allgemeinverständliches Deutsch transferieren. Eine meist interessante Aufgabe, gelegentlich aufwendig und manchmal sogar fast unmöglich. Die "gelungene Klartextanzeige mit Symbolen" - bereits ein Widerspruch in sich - aus der Beschreibung eines Granulattrockners entpuppt sich bei näherem Hinsehen als Display, dessen Wortschatz sich auf An, Betrieb und Störung beschränkt sowie per LED den Stand-by-Betrieb anzeigen kann. Diese Information aus der Feder des sicher eifrigen Praktikanten eines vermutlich technisch weniger belichteten Werbechefs in Klartext zu übersetzen, verbietet des Redakteurs Höflichkeit.

Lohnender scheint es uns, substanzielle Berichte aus der Praxis für Sie aufzubereiten, beispielsweise den Einsatz des Lasersinterns zur Fertigung einer wirklich innovativen Automatisierungskomponente für eine sehr spezielle Applikation. Gleiches gilt für die detaillierte Beschreibung des Projekts zur Modernisierung einer Kugelstrahlanlage zur Entgratung von Duroplastteilen. Hier reden die Autoren Klartext, beschreiben die Herausforderungen und Wege zur Problemlösung sowie Ergebnisse und Nutzen. Ähnliches gilt für die sachgerechte Beschreibung neuer oder weiterentwickelter Produkte und Verfahren - das Aufbereiten solcher Informationen in eine lesegerechte Form bringt echten Nutzen.

Anzeige

Schon jetzt möchte ich Sie auf die Oktober-Ausgabe des Kunststoff Magazins hinweisen: Sie erscheint mit erheblich erhöhter Auflage im Vorfeld der Fakuma und wird rechtzeitig an namentlich bekannte Leser versandt. Das Heft bietet einen Überblick über viele Exponate der Messe - und zeigt, wo sie zu finden sind.

Meinolf Droege

Chefredakteur Kunststoff Magazin

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Meinung

Goldene Zeiten…

…für Unternehmen der Verpackungsbranche oder für Unternehmen der Kunststoffbranche insgesamt? Anlagenbauer Starlinger präsentierte jedenfalls kürzlich einen komplett aus recycelten PET-Flaschenflakes hergestellten Flexible Intermediate Bulk...

mehr...

Meinung

Auf an den Bodensee…

…genauer: auf das Messegelände Friedrichshafen heißt es in wenigen Tagen, wenn uns für knapp eine Woche die temporäre Welthauptstadt der Kunststofftechnik auf den Beinen hält.

mehr...
Anzeige

Meinung

Überwiegend im Plus, …

…das können die Organisatoren von Messen und anderen Veranstaltungen als Bilanz des ersten Halbjahres ziehen. Von der Intec über die JEC Composites, Moulding Expo, Chinaplas und VDI-Tagung Kunststoffe im Automobilbau werden hinsichtlich Besucher-...

mehr...
Anzeige

Meinung

Angekommen …

… in der Industrie sind die additiven Produktionsverfahren nun wohl endgültig. Die Nutzung der inzwischen zumeist unter dem Begriff 3D-Druck subsummierten Technologien gehört in immer mehr Unternehmen inzwischen zum Alltag.

mehr...

Meinung

Chrom und Co…

… feiern fröhliche Urstände im Pkw-Gewerbe – und mit Ihnen eine unüberschaubare Zahl dekorativer Oberflächen. In dieser Hinsicht bin ich ja eher ignorant und gehöre damit wohl nicht zur Opfergruppe des typischen Werbesprech.

mehr...
Anzeige

Meinung

20 Jahre…

…Smartphone haben unser Leben – und unsere Industrie umgekrempelt. Es ist das Synonym für die Digitalisierung der Gesellschaft. Keine andere technische Innovation hat so schnell so tiefgreifende Auswirkungen auf die Menschen gehabt.

mehr...

Meinung

Wieder mal …

…gilt es, die Übersicht zu behalten, wenn wir uns in wenigen Tagen ins pralle Leben auf dem Düsseldorfer Messegelände stürzen. Natürlich bin ich neugierig auf viele Innovationen und Präsentationen, die auf kurzen Wegen zu erreichen sind.

mehr...

Meinung

Fabrik 4.0 …

… ist das Schlagwort, um das keine industrieorientierte Zeitschrift herum kommt. Auch wir nicht. Allerdings gehen wir das Thema weniger euphorisch, als vielmehr realistisch an: Der Begriff umschreibt nur vage, um was es wirklich geht.

mehr...