Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> Automatisierung> Montage>

K-Fix-Elemente als Basis für belastbare und vibrationsfeste Verbindungen

K-Fix-ElementeGeschäumte Bauteile verbinden

Eine unlösbare, stoffschlüssige Kopplung gehen K-Fix-Elemente mit geschäumten Bauteilen ein. Sie sollen die Basis für belastbare und vibrationsfeste Verbindungen bieten.

sep
sep
sep
sep
K-Fix-Elemente

Auf eben dieser Basis sollen die Anwender einen breiten Gestaltungsspielraum erhalten. Von Clipsen oder staub- und flüssigkeitsdichten Verschraubungen über Schnapphaken oder Verrastungen sei vieles denkbar. Beispiele sind Montagehilfen, Kabelverschraubungen in Dämmelementen oder Schnellverschlüsse. Die patentrechtlich geschützten Befestigungselemente werden als Standardprogramm und als kundenspezifische Ausführungen angeboten.

Sie bestehen aus einem außen liegenden Partikelschaum und einem als Kern eingespritzten thermoplastischen Befestigungselement. Das Konzept nutzt das Partikelschaum-Verbund-Spritzgießen (PVSG), geht aber einen Schritt weiter in Richtung automatische, integrierte Fertigung. Für die Herstellung benötigen die Projektpartner eine Fertigungszelle mit Spritzgießmaschine, kompakter Schäumanlage, Sechs-Achs-Roboter und einem speziellen Werkzeug. Der Verfahrensablauf entspricht dem klassischen PVSG-Verfahren: Zunächst wird ein Formteil geschäumt, dem – nachdem es der Roboter in das Spritzgießwerkzeug eingelegt hat – im nächsten Schritt ein Befestigungselement stoffschlüssig angespritzt wird. Während des Einspritzens wird die Oberfläche des geschäumten Einlegeteils definiert aufgeschmolzen, was eine untrennbare Verbindung zwischen diesen beiden Komponenten ergibt.

Anzeige

Der gleiche Effekt wirkt, wenn das Element seinerseits als Einlegeteil bei der Herstellung eines Partikelschaum-Bauteils umschäumt wird. Nun geht die außen liegende Schaumkomponente des Einlegers eine stoffschlüssige Verbindung mit dem Partikelschaum des herzustellenden Bauteils ein.

Aufgrund der Materialstruktur des Partikelschaums mit seinen kugelförmigen Poren, ist das nachträgliche mechanische Befestigen oder die Montage zusätzlicher Elemente an Bauteilen aus diesem Material nur eingeschränkt möglich. So eignen sich beispielsweise Verschraubungen mit Reibschraubdomen oder Clipse nur für gering belastete Anwendungen. Die K-Fix-Montage- und Befestigungselemente sollen eine belastbare Alternative bieten. Dass das auch in der Praxis funktioniert, konnten Fakuma-Besucher am Arburg-Stand sehen: In Zusammenarbeit mit dem Maschinenhersteller und Ruch-Novaplast wurde das System anhand der Montag einer Kabeldurchführung demonstriert.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Formschaumanwendungen für den Automobilbau: Sekisui Alveo und Mergon Automotive kooperieren

Formschaumanwendungen für den AutomobilbauSekisui Alveo und Mergon Automotive kooperieren

Sekisui Alveo, Hersteller von Polyolefin-Schaumstoffen, und Mergon Automotive, Spezialist für technische Formteile, haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Ziel ist die gemeinsame Entwicklung von Luftkanälen aus PO-Schaumstoff für die Automobilindustrie.

…mehr

Weiterer Beitrag zu dieser Firma

Gewinner Innovationspreis des Netzwerks Zenit

InnovationspreisKrallmann und IKV: Integriertes Metall-Kunststoff-Spritzgießen

Im Rahmen des zum siebten Mal ausgeschriebenen Innovationspreises des Netzwerks Zenit erhielten die Kooperationspartner Institut für Kunststoffverarbeitung, Aachen, und die Krallmann Gruppe, Hiddenhausen, eine Auszeichnung für die Entwicklung des Integrierten Metall- Kunststoffspritzgießens.

…mehr
Technologieträger aus EPP besteht aus zwei Halbschalen, die ein Filmscharnier verbindet

Leichtbau im FahrzeugThermoplast trifft auf Partikelschaum

Eine vernetzte Produktionslinie für das Partikelschaum-Verbund-Spritzgießen (PVSG) im seriennahen Betrieb soll während der Fakuma die Praxistauglichkeit der Leichtbau-Technologie demonstrieren.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Modulare Roboterzelle mit integriertem Ultraschall-Schweißsystem. (Bild: Herrmann)

Schnelle VerbindungstechnikSpritzgießen und Ultraschall-Schweißen kombiniert

Auch kleinere Stückzahlen sollen sich in einem hochautomatisierten Inline-Prozess zwischen Spritzgießmaschine und Ultraschall-Schweißstation wirtschaftlich produzieren lassen.

…mehr
Die kompakte Vario Tip-Anlage sorgt durch kavitätenorientierte Bestückung von Racks bei Hochleistungswerkzeugen mit maximal 128 Kavitäten für Patientensicherheit. (Bild: Waldorf)

Sicherheit in der MedizintechnikWaldorf Technik siegt im Patentstreit vor dem BGH

Den mehrjährigen Patentstreit um das Vario Tip-Verfahren für das Abpacken medizintechnischer Verbrauchsartikel wie Pipettenspitzen hat der Bundesgerichtshof zugunsten von Waldorf Technik entschieden.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen