Montage

Laserschweißen auf engerem Raum

Mit kompakter Bauform soll ein neues Laser-Schweißsystem für die Kunststofftechnik als separates Tischsystem oder integriert in Fertigungslinien arbeiten.

Beim Laser-Kunststoffschweißen durchstrahlt der Laser das obere, lasertransparente Bauteil und koppelt erst im unteren, laserabsorbierenden Teil ein. Ein moderater Fügedruck sorgt für die zuverlässige Wärmeübertragung zwischen beiden Fügepartnern. Die Schweißnaht plastifiziert und verbindet die Bauteile nach dem Erhärten.

Als Weltpremiere zur Messe Lasys 2012 präsentiert wird das zweigeteilte Laserschweißsystem LQ-Smart. Es folgt dem Trend zur Miniaturisierung: Die Bearbeitungseinheit benötigt vergleichsweise wenig Stellplatz. Das 19“-Gehäuse der Steuerung unterbietet laut Hersteller mit 550 × 600 × 600 Millimeter bisherige Geräte und kann unter dem Arbeitstisch verschwinden. Neu designte Wartungsauszüge erleichtern Serviceeingriffe.

Konstruktiv eigne sich das System zur manuellen Schweißung. Es ist für einen werkzeuglosen Spannbrillenwechsel konzipiert und erhöht die Präzision der Schweißergebnisse. Als Stand-Alone-System entspricht das Schweißsystem der Laserklasse 1. Einbinden lässt sich das Gerät auch in vorhandene Produktionslinie. Der kompakte Bearbeitungskopf benötige nur wenig Platz, biete aber Langlebigkeit, Präzision und Prozesssicherheit.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

News

LPKF Laser Welding expandiert

Seit der Gründung im Jahr 2001 ist die Belegschaft des Bereichs Laser-Kunststoffschweißen auf mehr als 125 Mitarbeiter angewachsen. Trotz ständiger Erweiterungen platzt der derzeitige Standort in Erlangen aus allen Nähten.

mehr...

Lasermarkieren

Lasermarkieren mit dem 6-Achser

Mit einer Weltneuheit will Treffert zur Fakuma aufwarten: Erstmals gezeigt wird nach Unternehmensangaben ein Laser mit frei programmierbarem 6-Achsen-Roboter zum Lasermarkieren und -schweißen von Kunststoffen.

mehr...

WS-AT

Laser-Schweißzelle: Laser leistet

Eine besonders kompakte Laser-Schweißzelle mit variabler Einsatzmöglichkeit, wird während der Fakuma vorgestellt.Auf kleinem Raum sind Techniken wie Faser- und Leistungsüberwachung und ein optionales Pyrometer untergebracht.

mehr...

Montage

Smarte Schweißtechnologie

Der Laser ist generell sehr flexibel einsetzbar, beim Schweißen von Kunststoffen sind häufig Rationalisierungsreserven zu erschließen, wie eine Premiere zur Fakuma zeigt. Laser-Kunststoffschweißen hat sich einen guten Namen für eine schnelle,...

mehr...