Neue Greiferzangen

Mehr Komfort beim Greifbackenwechsel

Einen schnelleren und einfacheren Wechsel von Greifbacken verspricht deren Hersteller für verschiedene Baureihen.

Die Anforderungen an hoch automatisierte Fertigungsprozesse und ökonomisch schlank gestaltete Wartungszeiten steigen. Diesen Anforderungen will ASS durch Modifizierung verschiedener Greifzangen-Baureihen gerecht werden. Sie werden nun mit einem abnehmbaren Deckel geliefert. Schnelle und sichere Wartung sowie eine schnelle Anpassung auf die jeweilige Handlinganforderung sollen so erreicht werden. Der Zangenkörper ist aus einem hochfesten eloxierten Aluminiumwerkstoff gefertigt. Dadurch erhält er die notwendige Robustheit für den praxisgerechten Einsatz in der Fertigung. Die Greifkräfte reichen von 19 bis 350 Newton. Um Entnahmen kontrollieren zu können, kann – je nach Typ – der Zugriff optional über eine elektronische Abfrage überwacht werden. Alternativ ist die Überwachung der Greifbackenstellung mit einem Sensor mit zwei Schaltstellungen möglich.

Neben der einfachen und somit schnellen Reparatur, beispielsweise nach einem Federbruch, wurden die Baureihen sicherer konzipiert. Alle Stifte sind mit einer speziellen Sicherung versehen und somit vor dem Verlust geschützt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige