Verbindungs- und Montagetechnik

Neuer Medizintechnik-Klebstoff

Zur Compamed 2014 wurde die Präsentation eines neuen Klebstoffs für Anwendungen in der Medizintechnik angekündigt. Das unter dem Namen Vitralit 7041MV angebotene Material ist laut Hersteller USP Class VI-zertifiziert und bereits im Einsatz für das Needle Bonding getestet worden.

Der Acrylat-Klebstoff hafte sehr gut auf Kunststoffen und eigne sich somit für Nadelverklebungen, Schlauchanschlüsse und -verbindungen sowie Gehäuseverklebungen und das Kleben von Dialysefiltern.

Der Acrylat-Klebstoff hafte sehr gut auf Kunststoffen und eigne sich somit für Nadelverklebungen, Schlauchanschlüsse und -verbindungen sowie Gehäuseverklebungen und das Kleben von Dialysefiltern. Mit einem Viskositätsfenster von 200 bis 400 mPas könne der Kleber für unterschiedliche Spaltmaße verwendet werden. Eine ebenfalls zertifizierte fluoreszierende Variante erleichtert die Prozessüberwachung. Ausgehärtet wird mit LED- oder UV-Licht, wobei 405 Nanometer LED eine besonders schnelle Aushärtung erzielen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Sicherheit im Fahrzeug

Klebstoffe unter Feuer

Der Brandschutz stellt im Personen-Schienenverkehr hohe Anforderungen an die dort eingesetzten Materialien. Bodo Möller Chemie und Dow Automotive wollten es im Vorfeld der Einführung neuer Normen genauer wissen und starteten ein paar heiße...

mehr...