WS-AT-Schweißen

Laser folgt der Naht

Komplexe Formen ermöglichen interessante Designs und/oder eine verstärkte Funktionsintegration. Dem muss die Verbindungstechnik folgen können – im wahren Wortsinn.

Beim Laserschweißen ist die Auswahl an Verfahren größer, als vielen Anwendern bekannt. Nach eigenen Angaben ist Leister der einzige Lieferant, der alle gängigen Konzepte zum Laserschweißen von Kunststoff anbietet. Deshalb seien am Stand auf der Fakuma die wichtigsten Laseroptiken wie Globo-, Roller, Spot-, Ring- und Radial-Optik ausgesellt und der Scanner im Prozess zu sehen.

Angekündigt ist zudem die neue WS-AT (Work Station, Advanced Technology) mit Rundtakttisch und Scanner-Applikation. Die Scanner-Optik fährt in diesem Prozess die zu schweißende Kontur quasi-simultan ab. Gezeigt werden soll die Technik am Beispiel, dem Einschweißen eines Sichtfensters in ein Display. Außerdem live präsentiert werden soll das patentierte Globo-Schweißen mit einem Industrieroboter. Bei diesem Verfahren fährt der Laserkopf dreidimensionale Werkstücke ab. Der Laserstrahl trifft dabei durch eine am Kopfende angebrachte Glaskugel senkrecht auf die Schweißebene.


Fakuma, Halle A4, Stand 4001

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

News

LPKF Laser Welding expandiert

Seit der Gründung im Jahr 2001 ist die Belegschaft des Bereichs Laser-Kunststoffschweißen auf mehr als 125 Mitarbeiter angewachsen. Trotz ständiger Erweiterungen platzt der derzeitige Standort in Erlangen aus allen Nähten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lasermarkieren

Lasermarkieren mit dem 6-Achser

Mit einer Weltneuheit will Treffert zur Fakuma aufwarten: Erstmals gezeigt wird nach Unternehmensangaben ein Laser mit frei programmierbarem 6-Achsen-Roboter zum Lasermarkieren und -schweißen von Kunststoffen.

mehr...

WS-AT

Laser-Schweißzelle: Laser leistet

Eine besonders kompakte Laser-Schweißzelle mit variabler Einsatzmöglichkeit, wird während der Fakuma vorgestellt.Auf kleinem Raum sind Techniken wie Faser- und Leistungsüberwachung und ein optionales Pyrometer untergebracht.

mehr...