News

20 Jahre Fortron USA

"Seit der Gründung von Fortron Industries 1992 haben Ticona und Kureha in Technologien zur Produktionssteigerung und Verbesserung der Gesamtproduktivität des PPS-Produktionsprozesses investiert", sagte Fred Samz, Präsident von Fortron Industries, während der Feier zum 20-jährigen Bestehen. Seit der Inbetriebnahme wurde das Wilmington-Werk sechsmal erweitert. Inzwischen bietet es eine Nennkapazität von 15.000 Tonnen pro Jahr.

Das Werk Fortron in Wilmington, N.C., gilt als das weltweit größte seiner Art.

Fortron PPS kommt in verschiedenen Anwendungen zum Einsatz. Beispiele sind die weltweit erste geschweißte Primärstruktur aus thermoplastischem Verbundstoff im Flugzeugbau und die modulare Rückenlehnen-Baueinheit aus thermoplastischen Verbundstoffen für die Luftfahrt, aber auch blasgeformte Ladeluftleitungen für den Automobilbau.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bioabbaubare Verpackungen

Nachhaltiges Compoundieren

Das westafrikanische Benin ist in Sachen Umweltschutz erstaunlich weit – und hat den Einsatz von Kunststofftüten und –verpackungen inzwischen stark reguliert. Mit neuer Anlagentechnologie und Prozess-Know-how hat dem Blasfolienhersteller Asahel...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spritzgießen und Formenbau

50 Jahre Krallmann

Mit Gründung der Krallmann OHG in Lippinghausen legten die Brüder Rainer, Heinz und Werner Krallmann den Grundstein, der jüngste Bruders Hartwig stieg ein Jahr später ein. Die ständige Weiterentwicklung fand ihren vorläuigen Höhepunkt in der...

mehr...