News

25 Jahre Pekutherm Kunststoffe

Familienbetrieb im besten Sinn: Erwin (rechts) und Heiko Pfister leiten die Pekutherm Kunststoffe.


Als einen der europaweit leistungsfähigsten Recyclingbetriebe für glasklare Thermoplaste sieht sich die Pekutherm Kunststoffe, die in diesen Tagen 25 Jahre alt wird. Erwin Pfister gründete 1985 ein Handelshaus für thermoplastische Kunststoffe und für das Zylinder-Reinigungsgranulat Screw Clean. Zehn Jahre später startete die Herstellung hochwertiger Rezyklate und Recompounds aus Acrylglas und Polycarbonat, die gesuchte Rohstoffe in der Automobil- und Elektroindustrie sind und jetzt das Kerngeschäft bilden. 2009 folgte die Ausweitung des Portfolios auf farbloses Acryl-Feinmahlgut, das beispielsweise zur Herstellung von Farben und Lacken verwendet wird. Im gleichen Jahr startete der Vertrieb des Ölbindemittels Fluisorb, ein Recyclingprodukt aus Cellulose- und Baumwollfasern. Heute besitzt das Unternehmen am Standort Raunheim bei Frankfurt rund 4500 Quadratmeter Produktions- und überdachte Lagerfläche, auf denen 35 Mitarbeiter etwa 5000 Tonnen Sekundärkunststoffe jährlich produzieren.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bioabbaubare Verpackungen

Nachhaltiges Compoundieren

Das westafrikanische Benin ist in Sachen Umweltschutz erstaunlich weit – und hat den Einsatz von Kunststofftüten und –verpackungen inzwischen stark reguliert. Mit neuer Anlagentechnologie und Prozess-Know-how hat dem Blasfolienhersteller Asahel...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spritzgießen und Formenbau

50 Jahre Krallmann

Mit Gründung der Krallmann OHG in Lippinghausen legten die Brüder Rainer, Heinz und Werner Krallmann den Grundstein, der jüngste Bruders Hartwig stieg ein Jahr später ein. Die ständige Weiterentwicklung fand ihren vorläuigen Höhepunkt in der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schwieriges 2. Quartal

BASF senkt Erwartungen für 2019

Mit den vorläufigen Zahlen des 2. Quartals 2019 meldet die BASF Zahlen deutlich unter den zu Jahresanfang genannten Erwartungen. Der Umsatz sank im 2. Quartal 2019 um 4 Prozent auf 15,2 Milliarden Euro. Das EBIT vor Sondereinflüssen betrug im...

mehr...