Produktionsanlage für Membranen

3M investiert 36 Millionen Euro in Wuppertal

3M baut bis Ende 2018 für über 36 Millionen Euro eine neue Produktionsanlage für Dialyse-Membranen an seinem Standort in Wuppertal. Weltweit steigt die Nachfrage nach Filtern für Blutreinigungsverfahren kontinuierlich an.

3M-Standort in Wuppertal (Bild: 3M)

Mithilfe der von 3M entwickelten, automatisierten Anlage kann das Unternehmen Dialyse-Membranen kontinuierlich und in hoher Qualität produzieren. Ziel von 3M ist es, die Kapazität der Fertigung von Dialyse-Membranen um 50 Prozent zu steigern.

3M ist mit seinem Standort in Wuppertal ein führender Anbieter von Membranen für medizinische und technisch-industrielle Anwendungen. Erst im April hat das Unternehmen eine Investitionssumme von 25 Millionen Euro für Sanierungsarbeiten in Wuppertal bekannt gegeben.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Chancen für Zulieferer

Leichtbau und Elektromobilität

„Welche Bedeutung hat der Leichtbau im Zeitalter der Elektromobilität?“ – mit dieser Frage eröffnete Axel Tuchlenski, Lanxess Deutschland und Vorstand des Vereins Kunststoffland NRW die ausgebuchte Veranstaltung beim Vereinsmitglied 3M in Neuss und...

mehr...

Produktion

Kunststoff leicht gemacht

Leichtbau ist und bleibt eines der Megathemen in der Kunststoffverarbeitung. Sogenannte Glass Bubbles werden bereits seit langem als Füllstoff für Leichtbauwerkstoffe eingesetzt.

mehr...
Anzeige