News

Aachener Kunststoffforscherin erhält WAK-Preis

Silke Allert, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV), Aachen, erhielt für ihre Diplomarbeit "Untersuchung des Fließ- und Erstarrungsverhaltens hochgefüllter Metall/Thermoplast-Compounds" den Wilfried-Ensinger-Preis.

Mit dem Preis werden hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der Entwicklung und Beschreibung technischer Kunststoffe für innovative Anwendungen ausgezeichnet. Den Preis verleiht der Wissenschaftliche Arbeitskreis Kunststofftechnik (WAK). Die Preisverleihung fand im Rahmen der Feierlichkeiten zum 10-jährigen Bestehen des Instituts für Polymerwerkstoffe und Kunststofftechnik (PUK) an der TU Clausthal statt. In den vergangenen Jahren erhielten die Aachener Kunststofftechniker regelmäßig Auszeichnung des WAK; seit 2002 gingen insgesamt 12 von bisher 42 verliehenen Preisen an Diplomanden und Doktoranden des Instituts für Kunststoffverarbeitung in Aachen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fachmessen

Moulding Expo gestartet

705 Aussteller (davon 37 Prozent nicht aus Deutschland) präsentieren sich laut Veranstalter, der Messe Stuttgart, auf der diesjährigen Moulding Expo. Die Fachmesse etabliere sich mit der dritten Veranstaltung im Markt und habe ihre...

mehr...