News

Albis distribuiert für Lanxess und BMS in Spanien und Portugal

Bereits am 1. April 2009 hat Albis Iberia, die spanische Tochtergesellschaft des Hamburger Kunststoffdistributeurs und Compoundeurs Albis Plastic GmbH, die Distribution der technischen Thermpolaste Durethan (PA6 und PA6.6) und Pocan (PBT) der Lanxess für Spanien und Portugal übernommen. Zum 1. Mai 2009 kommt das Produktportfolio der Bayer Material Science hinzu. Das sind Makrolon (PC), APEC (PC-HT), Bayblend (PC/ABS), Makroblend (PC/PBT) und Desmopan (TPU).

Im Zuge der Umsetzung der Unternehmensstrategie für die iberische Halbinsel und um den Kunden vor Ort einen besseren Service zu bieten, hat die Albis Iberia im April neue Geschäftsräume in Barcelona bezogen. Die Kunststoffverarbeiter in Spanien und Portugal werden lokal von Mitarbeitern in den jeweiligen Regionen betreut. Unterstützende Funktionen wie kaufmännischer Innendienst und anwendungstechnische Beratung leistet das Büro in Barcelona.

"Bereits seit einiger Zeit bieten wir die Produkte der Lyondell Basell und die Spezialitäten unserer deutschen Mutter Albis in den beiden Ländern an. Die sehr gut im Markt eingeführten Produkte der Bayer Material Science und der Lanxess unterstreichen unsere Kompetenz in der Vermarktung technischer Kunststoffe", so Anton Damsteek, Direktor der Albis Iberia.

Nach eigenen Angaben setzt Albis über 280.000 Tonnen pro Jahr ab und betreut weltweit etwa 12.000 Kunden. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete der Konzern rund 540 Mio. Euro Umsatz. Aufgrund einer dezentralen Logistikstruktur mit Lagern in den einzelnen Regionen könne man die Kunden binnen 48 Stunden beliefern.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige