Antalis Verpackungen bereitet Generationswechsel vor

Andreas Hauf zum Geschäftsführer ernannt

Geschäftsführer der Antalis Verpackungen GmbH: Andreas Hauf

Zum 1. Juli 2013 wurde Andreas Hauf (47) zum Geschäftsführer der Antalis Verpackungen GmbH ernannt. Damit soll ein späterer  "Generationswechsel" in der Unternehmensführung vorbereitet und  Kontinuität bei der Entwicklung des Unternehmens gesichert werden. Neben den bisherigen Geschäftsführern Tassilo Steinbach und Hervé Poncin verantwortet Andreas Hauf vor allem den Bereich Verkauf und Produktmanagement.

Der gelernte Betriebswirt kam nach leitender Tätigkeit in einer Münchner Gesundheitseinrichtung 1996 zu Antalis Verpackungen (damals Brangs und Heinrich, Leinfelden-Echterdingen). Seitdem war er im Unternehmen mit verschiedenen Führungsaufgaben in den Niederlassungen und der Firmenzentrale in Leinfelden-Echterdingen betraut.

In der zum französischen Mutterkonzern Antalis gehörenden Antalis Verpackungen GmbH soll Hauf den in den vergangenen zehn Jahren vollzogenen unternehmerischen Wandel auf dem Weg zur "Markt- und Serviceführerschaft" weiter voranbringen. Andreas Hauf ist Mitglied des Excom der Antalis Packaging Business Unit.

Antalis Verpackungen bietet europaweit und aus einer Hand Verpackungsmaterial, -maschinen, -lösungen und -dienstleistungen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Spritzgießen und Formenbau

50 Jahre Krallmann

Mit Gründung der Krallmann OHG in Lippinghausen legten die Brüder Rainer, Heinz und Werner Krallmann den Grundstein, der jüngste Bruders Hartwig stieg ein Jahr später ein. Die ständige Weiterentwicklung fand ihren vorläuigen Höhepunkt in der...

mehr...
Anzeige

Regelung, Genauigkeit & Zuverlässigkeit

Movacolor ist die erste Wahl bei den Kunststoffproduzenten in aller Welt, die sowohl im Spritzgießen als auch im Extrudieren Hervorragendes leisten wollen. Die Dosiertechnik von Movacolor beruht auf dem Inline-Dosieren von Masterbatch, Pulver, Regenerat oder flüssigen Farbstoffen in das Rohmaterial.

 

 

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schwieriges 2. Quartal

BASF senkt Erwartungen für 2019

Mit den vorläufigen Zahlen des 2. Quartals 2019 meldet die BASF Zahlen deutlich unter den zu Jahresanfang genannten Erwartungen. Der Umsatz sank im 2. Quartal 2019 um 4 Prozent auf 15,2 Milliarden Euro. Das EBIT vor Sondereinflüssen betrug im...

mehr...