News

Aquamit will Quadrant-Aktien kaufen

Reger Handel: Die niederländische Aquamit B.V. hat den Publikumsaktionären der Quadrant AG, Zürich, ein öffentliches Übernahmeangebot für alle ausstehenden Aktien unterbreitet. Der offerierte Kaufpreis beträgt 86 Schweizer Franken pro Aktie in bar. Aquamit gehört zu je 50 Prozent der japanischen Mitsubishi Plastics, Inc. und einer Gruppe von Quadrant-Gründern und Verwaltungsräten. Die Aktionärsgruppe Corisol Holding AG & Swiss Small Cap Invest AG hat ihre Beteiligung von 11,13 Prozent bereits an die Niederländer veräußert. Gleichzeitig vermeldete Quadrant, dass Dr. Giorgio Behr seinen Anteil an dem Unternehmen indirekt über seine Behr Bircher Cellpack BBC AG auf 10,18 Prozent erhöht hat. Quadrant produziert thermoplastische Werkstoffe und unterhält Standorte in 19 Ländern mit mehr als 2400 Mitarbeitern. Im vergangenen Jahr setzte das Unternehmen 733 Millionen Schweizer Franken um.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bioabbaubare Verpackungen

Nachhaltiges Compoundieren

Das westafrikanische Benin ist in Sachen Umweltschutz erstaunlich weit – und hat den Einsatz von Kunststofftüten und –verpackungen inzwischen stark reguliert. Mit neuer Anlagentechnologie und Prozess-Know-how hat dem Blasfolienhersteller Asahel...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spritzgießen und Formenbau

50 Jahre Krallmann

Mit Gründung der Krallmann OHG in Lippinghausen legten die Brüder Rainer, Heinz und Werner Krallmann den Grundstein, der jüngste Bruders Hartwig stieg ein Jahr später ein. Die ständige Weiterentwicklung fand ihren vorläuigen Höhepunkt in der...

mehr...