News

Aquamit will Quadrant-Aktien kaufen

Reger Handel: Die niederländische Aquamit B.V. hat den Publikumsaktionären der Quadrant AG, Zürich, ein öffentliches Übernahmeangebot für alle ausstehenden Aktien unterbreitet. Der offerierte Kaufpreis beträgt 86 Schweizer Franken pro Aktie in bar. Aquamit gehört zu je 50 Prozent der japanischen Mitsubishi Plastics, Inc. und einer Gruppe von Quadrant-Gründern und Verwaltungsräten. Die Aktionärsgruppe Corisol Holding AG & Swiss Small Cap Invest AG hat ihre Beteiligung von 11,13 Prozent bereits an die Niederländer veräußert. Gleichzeitig vermeldete Quadrant, dass Dr. Giorgio Behr seinen Anteil an dem Unternehmen indirekt über seine Behr Bircher Cellpack BBC AG auf 10,18 Prozent erhöht hat. Quadrant produziert thermoplastische Werkstoffe und unterhält Standorte in 19 Ländern mit mehr als 2400 Mitarbeitern. Im vergangenen Jahr setzte das Unternehmen 733 Millionen Schweizer Franken um.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Zur Auslegung eines automobilen Frontend Moduls in Kunststoff verfolgte Code Product Solutions einen simulationsgetriebenen Designansatz und verwendete die Simulationswerkzeuge von Altair für die Produktentwicklung. Der komplette Prozess wird in einem Webinar am 19. März um 11 Uhr vorgestellt.

Zum Highlight der Woche...

Verpackungsbranche

Philipp Lehner ist neuer CFO bei Alpla

Seit 1. Januar 2019 ist Philipp Lehner Chief Financial Officer (CFO) des international tätigen Verpackungsspezialisten Alpla. Er löst Georg Früh in dieser Funktion ab. Philipp Lehner ist seit Juni 2014 im Familienunternehmen tätig und hat mehrere...

mehr...