Aus- und Weiterbildung

Haidlmair erhält staatliche Auszeichnung für Lehrbetriebe

Mit hohem personellem Aufwand und auf modernsten Maschinen betreibt der österreichische Werkzeugbauer Haidlmair die Lehrlingsausbildung. Dementsprechend werden seit vielen Jahren herausragende Ergebnisse bei den Lehrabschlussprüfungen erzielt. Ein großer Teil der in den letzten 30 Jahren ausgebildeten 180 Lehrlinge sind noch im Unternehmen tätig.

Staatssekretär Dr. Harald Mahrer mit Ausbilder Roman Dannesberger und Josef Haidlmair.

Nun wurde die Lehrlingsausbildung vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft und Arbeit in Wien die „Staatliche Auszeichnung für Lehrbetriebe“ verliehen. Diese Auszeichnung wurde bislang erst 280 von 32.500 Betrieben in Österreich verliehen. Wichtigste Kriterien dafür sind die regelmäßige erfolgreiche Ausbildung von Lehrlingen sowie deren Leistungen bei Lehrabschlussprüfungen und Berufswettbewerben.

Für Haidlmair nahmen CNC-Lehrlingsausbilder Roman Dannesberger und Unternehmensgründer Josef Haidlmair die Urkunde entgegen. Josef Haidlmair: „Diese Auszeichnung freut uns natürlich sehr und bestärkt uns darin, dass wir vor fast 30 Jahren mit der Einrichtung einer eigenen Lehrwerkstätte den richtigen Weg eingeschlagen haben. Ganz besonders bedanke ich mich bei unseren Ausbildern für ihren Einsatz und ihre Arbeit.“

Aktuell bildet das Unternehmen nach eigenen Angaben am Standort Nußbach 36 Lehrlinge in fünf Berufen aus. Ab September 2015 übernimmt die Lehrwerkstätte im Stammwerk die Grundausbildung und Organisation der Lehrlingsausbildung der gesamten Unternehmensgruppe.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Droege empfiehlt …

… einen Blick auf Youtube

Not heiligt die Mittel – weiß der Volksmund zu berichten. Und so stoßen wir in unserer – nicht in technischen Belangen – oft eher etwas traditionsbehafteteren Branche auf den einen oder anderen interessanten Film zur Kunststofftechnik.

mehr...
Anzeige