News

Aus Alkor wird Renolit

Mit Wirkung zum 30.04.2012 sind die Alkor GmbH Kunststoffe, München, und die Alkor Folien GmbH, Thansau, auf die Renolit SE, Worms, verschmolzen worden. Damit hat die Renolit Gruppe die beiden Alkor-Standorte fast sechs Jahre nach der Übernahme aus dem belgischen Solvay-Konzern jetzt auch gesellschaftsrechtlich in die Firmengruppe eingegliedert. Die mit den verschmolzenen Gesellschaften bestehenden Arbeitsverhältnisse hat Renolit nach eigenen Angaben vollständig übernommen, auch in der Kundenbetreuung gebe es keine Veränderungen. Die beiden Standorte firmieren künftig unter den Bezeichnungen Renolit SE Zweigniederlassung München und Renolit SE Zweigniederlassung Thansau.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Regelung, Genauigkeit & Zuverlässigkeit

Movacolor ist die erste Wahl bei den Kunststoffproduzenten in aller Welt, die sowohl im Spritzgießen als auch im Extrudieren Hervorragendes leisten wollen. Die Dosiertechnik von Movacolor beruht auf dem Inline-Dosieren von Masterbatch, Pulver, Regenerat oder flüssigen Farbstoffen in das Rohmaterial.

 

 

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bioabbaubare Verpackungen

Nachhaltiges Compoundieren

Das westafrikanische Benin ist in Sachen Umweltschutz erstaunlich weit – und hat den Einsatz von Kunststofftüten und –verpackungen inzwischen stark reguliert. Mit neuer Anlagentechnologie und Prozess-Know-how hat dem Blasfolienhersteller Asahel...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spritzgießen und Formenbau

50 Jahre Krallmann

Mit Gründung der Krallmann OHG in Lippinghausen legten die Brüder Rainer, Heinz und Werner Krallmann den Grundstein, der jüngste Bruders Hartwig stieg ein Jahr später ein. Die ständige Weiterentwicklung fand ihren vorläuigen Höhepunkt in der...

mehr...