News

BASF baut Position bei technischen Kunststoffen in Europa weiter aus

BASF hat mit der Sabic Innovative Plastics einen Vertrag über den Erwerb der Sabic-Anteile am gemeinsamen PBT-Joint Venture BASF GE Schwarzheide GmbH & Co. KG abgeschlossen. Die Übernahme wird am 31. Dezember 2007 - unter Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Behörden - wirksam. Der Transfer der Anteile wird laut Unternehmensangeben keine personellen Auswirkungen haben, da die Beschäftigten des Joint Ventures bereits Mitarbeiter der BASF Schwarzheide sind. Beide Unternehmen haben Stillschweigen über finanzielle Details vereinbart. Bei der BASF GE Schwarzheide handelte es sich um ein Joint Venture der BASF und der GE Plastics (GEP) gehandelt. Mit Übernahme von GEP durch den saudiarabischen Petrochemiekon-zern Sabic (Saudi Basic Industries Corporation) waren die GEP-Anteile an dem Joint Venture in den Besitz der SABIC übergegangen.
"Mit dem Kauf der SABIC-Anteile am Produktions-Joint Venture können wir den steigenden PBT-Bedarf unserer Kunden decken und investieren damit auch langfristig in dieses Arbeitsgebiet" sagt Willy Hoven-Nievelstein, Leiter der Geschäftseinheit Engineering Plastics Europe der BASF. "Mit dem Erwerb stärken wir zudem unseren Anspruch, einer der wichtigsten Hersteller von Technischen Kunststoffen zu sein", so Hoven-Nievelstein weiter. Die BASF geht von einem weiterhin starken Wachstum des europäischen Marktes für technische Kunststoffe in den kommenden Jahren aus. Die Produktionskapazität des Joint Ventures liegt bei 100.000 Jahrestonnen.
Dieser Zukauf ist die fünfte Akquisition der BASF im Bereich Technischer Kunststoffe innerhalb von fünf Jahren. 2003 wurde sowohl das weltweite Geschäft mit technischen Kunststoffen von Honeywell als auch das Polyamid-66-Geschäft von Ticona erworben, beide Unternehmensteile sind erfolgreich integriert. Im Jahr 2005 übernahm BASF die Leu-na-Miramid GmbH sowie das Geschäft mit techni-schen Kunststoffen der Lati USA Inc. Darüber hinaus hat das Unternehmen im Wachstumsmarkt Asien in den letzten anderthalb Jahren unter anderem ein Joint Venture zur Produktion von PBT mit Toray in Malaysia abgeschlossen und eine neue Konfektionierungsanlage in Pudong in der Nähe von Shanghai/China in Betrieb genommen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schwieriges 2. Quartal

BASF senkt Erwartungen für 2019

Mit den vorläufigen Zahlen des 2. Quartals 2019 meldet die BASF Zahlen deutlich unter den zu Jahresanfang genannten Erwartungen. Der Umsatz sank im 2. Quartal 2019 um 4 Prozent auf 15,2 Milliarden Euro. Das EBIT vor Sondereinflüssen betrug im...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bioabbaubare Verpackungen

Nachhaltiges Compoundieren

Das westafrikanische Benin ist in Sachen Umweltschutz erstaunlich weit – und hat den Einsatz von Kunststofftüten und –verpackungen inzwischen stark reguliert. Mit neuer Anlagentechnologie und Prozess-Know-how hat dem Blasfolienhersteller Asahel...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spritzgießen und Formenbau

50 Jahre Krallmann

Mit Gründung der Krallmann OHG in Lippinghausen legten die Brüder Rainer, Heinz und Werner Krallmann den Grundstein, der jüngste Bruders Hartwig stieg ein Jahr später ein. Die ständige Weiterentwicklung fand ihren vorläuigen Höhepunkt in der...

mehr...