News

BASF Coatings: Produktionsstätte für Lack in Russland

BASF Coatings hat ihren neuen Produktionsstandort für Lack in Russland in Betrieb genommen. In der neuen Anlage in Pavlovskij Posad, 60 Kilometer östlich von Moskau gelegen, sollen jährlich rund 6.000 Tonnen Lacke (Basislacke und Klarlacke) hergestellt und die Kunden im wachsenden russischen Automobilmarkt versorgt werden. Zugleich bietet der neue Standort den Kunden ortsnah Unterstützung auch bei Anwendungstechnik und Laborleistungen.

"Mit der lokalen Produktionskapazität verfügen wir über eine gute Basis, die dynamische Entwicklung des russischen Automobilmarktes mitzugestalten", so Juan Ximénez-Carrillo, Leiter des Geschäftsbereichs Fahrzeugserienlacke Europa der BASF Coatings.

In Pavlovskij Posad arbeiten 50 Mitarbeiter in der Produktion, dem Qualitäts-Prüflabor, dem Lager und der Werkstatt. Im Zuge wachsender Nachfrage ist die Anlage zudem auf eine Produktionsmenge von 25.000 bis 30.000 Tonnen erweiterbar. Details zur Investitionssumme wurden nicht bekannt gegeben.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Neues Oberflächendesign

Rennyacht ganz im edlen Schwarz

Ob sich die neue Segelyacht des Modeunternehmens Hugo Boss geschwindigkeitsmäßig an die Spitze setzen wird, muss sich noch zeigen. Ein Alleinstellungsmerkmal hat sie aber gewiss: Die Yacht ist laut Hersteller das komplett schwarze Segelboot weltweit.

mehr...

M-Rob

Lackieren probieren

Um komplexe, auch dreidimensionale Lackierprozesse zu erarbeiten und zu optimieren, können Verarbeiter ein Robotersystem direkt beim Beschichtungshersteller nutzen.M-Rob hat BASF den am Standort Würzburg installierten Lackierroboter genannt.

mehr...

Spritzgießen und Formenbau

50 Jahre Krallmann

Mit Gründung der Krallmann OHG in Lippinghausen legten die Brüder Rainer, Heinz und Werner Krallmann den Grundstein, der jüngste Bruders Hartwig stieg ein Jahr später ein. Die ständige Weiterentwicklung fand ihren vorläuigen Höhepunkt in der...

mehr...
Anzeige

Regelung, Genauigkeit & Zuverlässigkeit

Movacolor ist die erste Wahl bei den Kunststoffproduzenten in aller Welt, die sowohl im Spritzgießen als auch im Extrudieren Hervorragendes leisten wollen. Die Dosiertechnik von Movacolor beruht auf dem Inline-Dosieren von Masterbatch, Pulver, Regenerat oder flüssigen Farbstoffen in das Rohmaterial.

 

 

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schwieriges 2. Quartal

BASF senkt Erwartungen für 2019

Mit den vorläufigen Zahlen des 2. Quartals 2019 meldet die BASF Zahlen deutlich unter den zu Jahresanfang genannten Erwartungen. Der Umsatz sank im 2. Quartal 2019 um 4 Prozent auf 15,2 Milliarden Euro. Das EBIT vor Sondereinflüssen betrug im...

mehr...