Preiserhöhung

BASF erhöht weltweit Preise für Pigmente

Die BASF erhöht ab sofort (bzw. soweit die vertraglichen Vereinbarungen dies zulassen) weltweit die Preise für zahlreiche Pigmente um bis zu 15 Prozent. Die Preiserhöhung bezieht sich insbesondere auf Phthalocyanin und anorganische Pigmente, die in der Lack-, Kunststoff- und Druckindustrie verwendet werden.

Die Preisanpassungen sind aufgrund der höheren Kosten für Rohstoffe notwendig, wie beispielsweise Kupfer, TiO2 und Kobalt, und weiterer Kosten, die durch Anforderungen an den Umwelt- und Gesundheitsschutz sowie die Sicherheit entstehen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Markt

Merck strukturiert Führungspositionen neu

Das Darmstädter Unternehmen Merck hat die Neubesetzung mehrerer Führungspositionen bekannt gegeben. Michael Heckmeier (49), derzeit Leiter des Pigmentgeschäfts, wird ab 1. April die Geschäftseinheit Display Materials innerhalb des...

mehr...
Anzeige

Regelung, Genauigkeit & Zuverlässigkeit

Movacolor ist die erste Wahl bei den Kunststoffproduzenten in aller Welt, die sowohl im Spritzgießen als auch im Extrudieren Hervorragendes leisten wollen. Die Dosiertechnik von Movacolor beruht auf dem Inline-Dosieren von Masterbatch, Pulver, Regenerat oder flüssigen Farbstoffen in das Rohmaterial.

 

 

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Personalie

Neuer Geschäftsbereichsleiter bei BYK

Stephan Glander (46) soll zum 1. Juli 2015 Geschäftsführer der BYK-Chemie GmbH werden und damit auch die weltweite Leitung von BYK Additives and Instruments, dem umsatzstärksten Geschäftsbereich des Spezialchemiekonzerns Altana, übernehmen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Masterbatches

Clariant mit 8 Prozent Umsatzplus

Für das dritte Quartal 2014 gibt Clariant den Umsatz mit 1,507 Milliarden Schweizer Franken (CHF) an. Das entspricht 8 Prozent Umsatzwachstum in lokalen Währungen und 7 Prozent Volumensteigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum bei einem...

mehr...

Schwieriges 2. Quartal

BASF senkt Erwartungen für 2019

Mit den vorläufigen Zahlen des 2. Quartals 2019 meldet die BASF Zahlen deutlich unter den zu Jahresanfang genannten Erwartungen. Der Umsatz sank im 2. Quartal 2019 um 4 Prozent auf 15,2 Milliarden Euro. Das EBIT vor Sondereinflüssen betrug im...

mehr...