Besser Compoundieren und Extrudieren

Ausbildung aus der Praxis für die Praxis

Durch eine enge Verknüpfung der Forschungsbereiche mit den jeweiligen Weiterbildungsveranstaltungen sollen Kunden am SKZ von einer praxisnahen Weiterbildung auf dem aktuellen Stand der Technik profitieren. Zur Fakuma will das SKZ erstmals sein Weiterbildungskonzept präsentieren.

Praxisnahe Weiterbildung auf dem neuesten Stand der Technik. (Bild: SKZ)

In der neuen Akademie wurde das gesamte Weiterbildungsangebot des SKZ gebündelt. Der modulare Aufbau ermögliche dem Teilnehmer eine individuelle Zusammenstellung praxisorientierter Lehrinhalte rund um das Themengebiet Kunststoffe. Aktuelle Forschungsergebnisse werden laut Anbieter direkt in die Weiterbildungsangebote eingearbeitet.

Innovative Kunststoffprodukte erfordern häufig neue oder optimierte Materialien. Neben den hierfür notwendigen Rohstoffen und Rezepturen enthält das auch ein Verständnis für die Auslegung, Optimierung und Simulation der jeweiligen Verfahrenstechnik bei Entwicklern und Maschinenbedienern. Die Kompetenzen des SKZ auf diesem Gebiet sind im Bereich Materialien, Compoundieren, Extrudieren (MCE) gebündelt. Hier werden in der Forschung vielfältige Themen abgedeckt, beispielsweise die Entwicklung und Verarbeitung von Biopolymeren, die Entwicklung neuer Materialien für die additive Fertigung, die Aufbereitung von PVC oder die Verfahrensentwicklung für anspruchsvolle Sonderaufbauten.

Dank direkter Verankerung verschiedener Akademie-Veranstaltungen im Kompetenzbereich MCE sollen aktuelle Forschungsergebnisse künftig zeitnah in das Lehrgangsangebot integriert werden, beispielsweise im Rahmen von „ABC der PVC-Extrusion“ oder „Compoundieren von Kunststoffen in Theorie und Praxis“. Teilnehmer der SKZ-Akademie profitieren also direkt von der Synergie aus aktueller, anwendungsorientierter Forschung und den hieraus gewonnenen Lehrinhalten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Droege empfiehlt …

… einen Blick auf Youtube

Not heiligt die Mittel – weiß der Volksmund zu berichten. Und so stoßen wir in unserer – nicht in technischen Belangen – oft eher etwas traditionsbehafteteren Branche auf den einen oder anderen interessanten Film zur Kunststofftechnik.

mehr...
Anzeige