Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie

Butadien-ExtraktionBASF nimmt Anlage in Antwerpen in Betrieb

Die BASF hat eine neue Anlage zur Butadien-Extraktion an ihrem Verbundstandort in Antwerpen, Belgien in Betrieb genommen. Die Anlage verfügt über eine jährliche Produktionskapazität von 155.000 Tonnen.

sep
sep
sep
sep

Die Anlage in Antwerpen ist die zweite Anlage des Unternehmens zur Butadien-Extraktion in Europa. BASF betreibt am Verbundstandort in Ludwigshafen, Deutschland bereits eine Anlage zur Butadien-Extraktion, die über eine jährliche Produktionskapazität von 105.000 Tonnen verfügt. Mit der Anlage in Antwerpen wird BASF die Produktionskapazität für Butadien in Europa mehr als verdoppeln.

"Mit der Anlage sichern wir unsere interne Versorgung mit Butadien zu wettbewerbsfähigen Kosten", sagt Dr. Uwe Kirchgäßner, Leiter der regionalen Geschäftseinheit Basic Petrochemicals Europe der BASF. "Zusätzlich können wir auch Chancen im externen Markt wahrnehmen und damit unsere Marktposition in Europa stärken."

Die Extraktion des Butadiens erfolgt auf Basis von Roh-C4, einem Produkt des Steamcrackers. "Mit der neuen Anlage bauen wir die Integration der C4-Wertschöpfungskette in Antwerpen weiter aus", sagt Wouter de Geest, Geschäftsführer der BASF Antwerpen NV. "Diese wichtige Investition stärkt den Verbund des Standorts Antwerpen."

Anzeige

Butadien ist ein Rohstoff, der unter anderem für die Produktion von synthetischem Kautschuk benötigt wird. Es wird in besonderem Maße in der Reifenindustrie eingesetzt. Weitere Einsatzfelder sind die Kunststoffherstellung sowie Papierchemikalien.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Dr. Martin Füllenbach

Semperit: neuer VorstandsvorsitzenderMartin Füllenbach übernimmt

Dr. Martin Füllenbach startete mit 1. Juni 2017 als Vorsitzender des Vorstandes (CEO) der Semperit AG Holding.

…mehr
Flammbeständige und robuste Werkstoffe gefragt: Sicher um die Welt

Flammbeständige und robuste Werkstoffe gefragtSicher um die Welt

Bodenbeläge, die in Langstreckenflugzeugen zum Einsatz kommen sollen, müssen - unter anderem aus Sicherheitsgründen - eine Vielzahl strenger Auflagen erfüllen. Das gilt naturgemäß besonders für Produkte, die in den Küchen dieser Luftfahrzeuge verlegt werden. Die Ingenieure von Metzeler Technical Rubber Systems in Edingen-Neckarhausen haben mit ihren neuen Duroflex- bzw. Durofloor-Bodenbelägen nun innovative und langlebige Alternativen zu den bislang häufig verwendeten Silikon-Belägen entwickelt.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Simulationswerkzeug

SimulationswerkzeugSchäumsimulation von Polyurethansystemen für den Autoinnenraum

Die BASF bietet jetzt einen zusätzlichen Service für Polyurethansysteme im Automobilinnenraum an. Das BASF-Simulationswerkzeug Ultrasim® ist erweitert worden.

…mehr

NewsBASF: Preiserhöhung

Terluran-Commodities, Styrolux und Polystyrol teurer

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

KraussMaffei Competence Forum

Spritzgieß-, Reaktions- und ExtrusionstechnikÜber 1.800 Besucher beim KraussMaffei Competence Forum

Beim KraussMaffei Competence Forum am 6. und 7. Juni in München wurden den Besuchern 25 Live-Demonstrationen der Spritzgieß-, Reaktions- und Extrusionstechnik geboten.

…mehr