News

Cluster-Professor M.E. Porter geehrt

Die Handelshochschule Leipzig hat den amerikanischen Clustertheoretiker Michael E. Porter am 16. Januar mit der Ehrendoktorwürde geehrt.

Porter ist Professor für Wirtschaftswissenschaft an der Harvard Business School (HBS), leitet dort das Institut für Strategie und Wettbewerbsfähigkeit und gilt als Begründer der Clustertheorie.

Mit der Ehrung unterstreichen die Veranstalter ihre enge Verbindung zu Porters Werk, das in den vielfältigen Clusterprozessen Mitteldeutschlands praktische Anwendung findet. Die Wirtschaftsinitiative Mitteldeutschland hat die Clustermethodik mit den beiden Businessschulen weiterentwickelt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Spritzgießen und Formenbau

50 Jahre Krallmann

Mit Gründung der Krallmann OHG in Lippinghausen legten die Brüder Rainer, Heinz und Werner Krallmann den Grundstein, der jüngste Bruders Hartwig stieg ein Jahr später ein. Die ständige Weiterentwicklung fand ihren vorläuigen Höhepunkt in der...

mehr...
Anzeige

Regelung, Genauigkeit & Zuverlässigkeit

Movacolor ist die erste Wahl bei den Kunststoffproduzenten in aller Welt, die sowohl im Spritzgießen als auch im Extrudieren Hervorragendes leisten wollen. Die Dosiertechnik von Movacolor beruht auf dem Inline-Dosieren von Masterbatch, Pulver, Regenerat oder flüssigen Farbstoffen in das Rohmaterial.

 

 

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schwieriges 2. Quartal

BASF senkt Erwartungen für 2019

Mit den vorläufigen Zahlen des 2. Quartals 2019 meldet die BASF Zahlen deutlich unter den zu Jahresanfang genannten Erwartungen. Der Umsatz sank im 2. Quartal 2019 um 4 Prozent auf 15,2 Milliarden Euro. Das EBIT vor Sondereinflüssen betrug im...

mehr...