Geschäftsführerwechsel

Katja Preydel,

Composites United: Dr. Tjark von Reden folgt auf Alexander Gundling

In der Geschäftsführung von Composites United (CU) gibt es einen Wechsel: Zum 30. September 2021 hat der Hauptgeschäftsführer Alexander Gundling seine hauptamtliche Funktion im Verein planmäßig beendet. Alexander Gundling hatte diese Position zusammen mit Dr. Gunnar Merz seit 2019 inne. Der CU entstand im Januar 2019 durch die Fusion der beiden vorbestehenden Vereine Carbon Composites (CCeV) und CFK Valley.

Alexander Gundling (rechts) beendet seine hauptamtliche Tätigkeit im Composites United e.V., sein Nachfolger in der Hauptgeschäftsführung wird Dr. Tjark von Reden (links) © Composites United

Den CCeV hat Alexander Gundling seit der Vereinsgründung im März 2007 in seiner Entwicklung eng begleitet und nachhaltig geprägt. Zunächst über die Tätigkeit im Vereinsvorstand, während er bei der IHK Schwaben, einem Gründungsmitglied des CCeV, das Geschäftsfeld Innovation und Umwelt verantwortete. Seit April 2014 leitete er die Geschäfte des CCeV, er gestaltete die Fusion des CCeV mit dem CFK Valley maßgeblich mit und war Hauptgeschäftsführer des 2019 neu gegründeten Composites United. Auf die vergangenen Jahre blickt er gern zurück: „Es war und ist mir ein Anliegen, die immensen Potentiale des carbonfaserbasierten Leichtbaus offenzulegen und anzuwenden. Für das klimaneutrale Wirtschaften der Zu-kunft ist diese Technologie ein Teil der Lösung.“

Prof. Dr. Hubert Jäger, Sprecher des Präsidiums des Composites United, fasst die Position des Präsidiums zum Geschäftsführerwechsel zusammen: „Alexander Gundling hat über 14 Jahre mit seiner Expertise viele grundlegende Impulse gegeben, die Weiterentwicklung des Vereins vorangetrieben sowie die Interessen der CU-Mitglieder auf der politischen Bühne in Berlin nachhaltig vertreten. Er hat regional, national sowie im DACH-Raum wichtige Strukturen aufgebaut und etabliert sowie an der Initiierung des Spitzenclusters MAI Carbon maßgeblich mitgewirkt. Ich danke ihm im Namen des Präsidiums, unserer Mitglieder und des gesamten Teams für sein langjähriges und leidenschaftliches Engagement.“

Anzeige

Prof. Dr. Dieter Meiners, Sprecher des Präsidiums des Composites United, ergänzt: „Alexander Gundling hat zusammen mit Gunnar Merz wesentlich die Fusion beider Vereine mit großem Engagement mitgestaltet. Wir freuen uns daher sehr über seine Bereitschaft, sich weiterhin für den multimaterialen Leichtbau im Sinne des CU auf regionaler und nationaler Ebene einzusetzen. Ebenso sehr erfreut uns, dass wir die Schlüsselposition in der Hauptgeschäftsführung mit einem ausgewiesenen Experten aus den eigenen Reihen besetzen können. Mit Dr. von Reden rückt jemand nach, der den Verein, die Mitglieder und die Strukturen seit vielen Jahren bestens kennt.“

Gunnar Merz schließt sich den Aussagen der Präsidiumssprecher an: „Auch ich bedanke mich bei Alexander Gundling und möchte ergänzend seine sehr umsichtige Verwaltung der Finanzen während der Fusion unter Pandemiebedingungen hervorheben. Ich wünsche ihm für den nächsten Lebensabschnitt alles Gute. Ich freue mich darauf, mit Dr. von Reden und dem gesamten Team die gute Vorarbeit fortzusetzen und den Verein zum Mehrwert für unsere Mitglieder in eine gute Zukunft zu führen. Die Internationalisierung, der weitere Ausbau der Hauptgeschäftsstelle in Berlin und eine noch stärkere Verbindung zur Politik sind dabei nur einige Schwerpunkte, auf die ich mich sehr freue.“

Tjark von Reden studierte Luft- und Raumfahrttechnik und promovierte im Bereich Flechttechnologie für Carbonfasern. Über seinen beruflichen Werdegang, mit verschiedenen Stationen in der Forschung, der Lehre sowie dem Clustermanagement, bringt er nicht nur umfangreiche Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Faserverbunde mit, sondern auch wertvolle Erfahrungen aus der Netzwerkarbeit. So verbindet er die Bereiche Wissenschaft und Wirtschaft perfekt miteinander. 2012 übernahm er die Leitung des Projekt- und Wissens-managements und danach 2014 die Gesamtleitung bei MAI Carbon, dem bayrischen Spitzencluster des Carbon Composites. Seit Mitte 2017 war er neben der Tätigkeit für MAI Carbon bereits stellvertretender Geschäftsführer des CU.

Ab 1. Oktober 2021 übernimmt Tjark von Reden zusammen mit Gunnar Merz  die Hauptgeschäftsführung und wird die operativen Aufgabenbereiche Verwaltung, Technologie, Bildung, Veranstaltungen sowie Öffentlichkeitsarbeit und Marketing verantworten. Gunnar Merz übernimmt die Leitung für die Bereiche Strategische Weiterentwicklung, Internationalisierung, Technologiezentren sowie Politik und Lobbying. Die neue Doppelspitze mit der Fokussierung der Aufgabenbereiche auf operative und strategische Themen soll die Effizienz und die Dynamik des Vereins weiter steigern.

„Ich freue mich, die erfolgreiche Arbeit von Alexander Gundling weiterführen zu dürfen. Er hat den Verein progressiv weiterentwickelt und mit der Fusion auch die letzten Weichen in Richtung Zukunft gestellt“, sagt Tjark von Reden und ergänzt hinsichtlich seines zukünftigen Aufgabenbereiches: „Hybride Faserverbundwerkstoffe können und werden sich den veränderten Erwartungen und Anforderungen an Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung stellen. Hier will ich gemeinsam mit unseren Mitgliedern neue Impulse setzen sowie Innovationen und Lösungsvorschläge im gesellschaftlichen Raum kommunizieren. Daneben darf das Vernetzen unserer Mitglieder natürlich nicht fehlen, wofür wir auch neue Formen und Wege etablieren wollen.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Profile mit CfK-Kern

Kohlefaser und Aluminium im Verbund

Zum Verstärken von Bauteilen mit Kohlefaserverstärktem Kunststoff (CfK) werden üblicherweise Patches aufgesetzt. Eher ungewöhnlich ist es, Faserhalbzeuge in einen Profilquerschnitt einzuziehen. Geringes Gewicht, Stabilität, Steifigkeit und Dämpfung...

mehr...