News

Comptek erweitert Compoundierkapazitäten für Fluorkunststoffe

Mit Erhöhung der Produktionskapazitäten will Comptek der nach eigenen Angaben steigende Nachfrage nach Spezialcompounds aus thermoplastischen Fluorkunststoffen wie PVDF, EFTE, FEP und PFA gerecht werden. Selbst bei schwer fließenden hochgefüllten Compounds aus Fluorkunststoffen erhöhe die Anlage den möglichen Ausstoß um das Vierfache. Außerdem, so Geschäftsführer Sten Karlström, entlaste die zusätzliche Linie die bisherigen Produktionslinien und verkürze die Umrüstzeiten. Man sei nun in der Lage, größere Mengen in kürzerer Zeit herzustellen.
Comptek entwickelt und produziert nach eigenen Angaben seit mehr als 15 Jahren innovative und maßgeschneiderte Compounds, Farbkonzentrate und Precolours aus Fluorkunststoffen und HT-Kunststoffen wie PEEK, PSU, PPSU, PES und PEI. Eingearbeitet werden Füllstoffe wie Graphit-, Glas-, Mineral- und Kohlefasern, Leitruß und Nanofüllstoffe sowie an-/organische Pigmente zur Einfärbung nach Kundenwunsch.
Einsatzmöglichkeiten für diese Compounds, Farbbatches und Precolours finden sich in Anwendungen für Chemie, Luftfahrt, Energie, Automotive sowie Medizin- und Dentalgerätetechnik. Auch für Kochgeschirr und in der Lebensmittelindustrie werden sie eingesetzt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Zur Auslegung eines automobilen Frontend Moduls in Kunststoff verfolgte Code Product Solutions einen simulationsgetriebenen Designansatz und verwendete die Simulationswerkzeuge von Altair für die Produktentwicklung. Der komplette Prozess wird in einem Webinar am 19. März um 11 Uhr vorgestellt.

Zum Highlight der Woche...

Verpackungsbranche

Philipp Lehner ist neuer CFO bei Alpla

Seit 1. Januar 2019 ist Philipp Lehner Chief Financial Officer (CFO) des international tätigen Verpackungsspezialisten Alpla. Er löst Georg Früh in dieser Funktion ab. Philipp Lehner ist seit Juni 2014 im Familienunternehmen tätig und hat mehrere...

mehr...