Corona-Opfer:

Hannover Messe ist abgesagt

Am 4. März hatte die Deutsche Messe angekündigt, die Hannover Messe 2020 auf Mitte Juli zu verschieben. Nun liegt die im Markt allgemein bereits erwartete endgültige Absage vor.

In diesem Jahr werden dank Corona die prägnanten roten Fahnen nicht auf die Hannover Messe einladen. © Deutsche Messe

Es ist laut Messe AG das erste Mal in der 73-jährigen Geschichte der Hannover Messe, dass die Veranstaltung nicht ausgerichtet wird. Gearbeitet werde deshalb an einer digitalen Informations- und Netzwerkplattform die kurzfristig für die Kunden geöffnet werden soll.

Thilo Brodtmann, VDMA-Hauptgeschäftsführer: „Die Absage der Hannover Messe 2020 ist eine bedauerliche Entscheidung, aber es ist die einzig richtige. Die Maschinenbauindustrie muss sich jetzt darauf konzentrieren, die Folgen der Pandemie in den eigenen Betrieben abzufedern, um anschließend wieder durchstarten zu können. Im April 2021 werden die Maschinenbauer wieder mit voller Kraft in Hannover am Start sein.“ Ähnlich sieht es Wolfgang Weber, Vorsitzender der ZVEI-Geschäftsführung: „Dass die Hannover Messe 2020 nicht ausgerichtet werden kann, ist ein herber Verlust, aber richtig. Die Messe ist für die Elektroindustrie das Schaufenster zur Welt, das dieses Jahr leider verschlossen bleibt. So werden unsere Unternehmen die Zeit bis 2021 nutzen, um die erheblichen Folgen von Corona abzuarbeiten. Im nächsten Jahr werden sie sich dann um so mehr mit neuesten Produkte und Lösungen rund um Industrie 4.0 und das Energiesystem der Zukunft präsentieren.“

Anzeige

Die nächste Hannover Messe soll vom 12. bis 16. April 2021 stattfinden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige