News

Demag erweitert Spritzgießmaschinen-Fertigung in China

Die japanisch-deutsche Sumitomo (SHI) Demag plant die Erweiterung der Fertigungskapazitäten für Kunststoff-Spritzgießmaschinen im chinesischen Produktionswer Ningbo.

Entsprechend verschiedenen berichten sollen dort mindestens 7 Millionen Euro investiert werden, um die Kapazität bis 2015 deutlich zu steigern. Bislang werden in Ningbo überwiegend hydraulische Maschinen in den Größen zwischen 500 und  10.000 Kilonewton Schließkraft produziert. Künftig sollen dort auch andere Maschinen entstehen.

Mit dem Ausbau des Fertigungsstandorts in Ningbo strebt Sumitomo (SHI) Demag eine weitere Steigerung des Marktanteils in China an. Zudem sollen die Exporte erhöht werden. Derzeit wird den Quellen zufolge etwa ein Viertel der Produktion vor allem nach Asien und den Nahen Osten exportiert.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Vollelektrisch spritzgießen

Schneller zum Verschluss

Vollelektrisch spritzgießen für die Verpackungstechnik. Die Serienausführung einer neuen vollelektrischen Schnellläufer-Spritzgießmaschine für Dünnwandanwendungen und Verpackungstechnik soll mit besonderer Dynamik und Effizienz punkten.

mehr...