Deutsche Unternehmen in Asien

Lehmann und Voss verstärkt Aktivitäten in China

Mit der Gründung der Lehvoss (Shanghai) Chemical Trading Co. Ltd. verstärkt Lehmann und Voss seine Aktivitäten in China. Nach den Niederlassungen in Peking und Dalian ist dies der dritte Standort. Von Shanghai aus sollen künftig die Hochleistungs-Compounds der Marke Luvocom und die Luvobatch-Additive und Masterbatches auf dem chinesischen Markt vertrieben werden.

Nach dem Ausbau der Vertriebs- und Marketingkapazitäten ist der Aufbau einer lokalen Anwendungstechnik mit Labor vorgesehen. Eine lokale Produktion sei mittelfristig im Großraum Shanghai geplant, um die hier ansässigen Kunden schnell und zuverlässig zu versorgen. Neben internationalen Kunden soll auch die lokale Industrie mit ihren jeweiligen Werkstoff-Bedürfnissen besser bedient werden.

Auf der Chinaplas 2014 wird das neue Unternehmen erstmals präsent sein.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hochtemperaturwerkstoffe

Strahlend vernetzt

Eine neue Compoundreihe auf Polyamid-Basis, die mit Bestrahlung vernetzbar sind, soll auf der Fakuma vorgestellt werden. Sie zeichnen sich laut Anbieter durch erhöhte Temperaturbeständigkeit und Dauergebrauchstemperatur aus.

mehr...

Compound-Material

Verzugsarm und flammwidrig

Lanxess hat gemeinsam mit Hella das neue Compound-Material Pocan AF4130 entwickelt. Es dient als Gehäusewerkstoff für ein Batteriemanagementsystem und zwei Zellenüberwachungseinheiten (Battery Management Unit, BMU, bzw. Cell Monitoring Unit, CMU).

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Zur Auslegung eines automobilen Frontend Moduls in Kunststoff verfolgte Code Product Solutions einen simulationsgetriebenen Designansatz und verwendete die Simulationswerkzeuge von Altair für die Produktentwicklung. Der komplette Prozess wird in einem Webinar am 19. März um 11 Uhr vorgestellt.

Zum Highlight der Woche...