Produktdesign

BASF eröffnet Designfabrik in Tokio

Die erste „Designfabrik“ außerhalb Europas und damit ihre zweite überhaupt eröffnet die BASF in Tokio, Japan. Sie soll Kunden aus verschiedenen Industrien unterstützen – vor allem durch innovative Materialien aber auch mit intensiver Betreuung in einem frühen Stadium der Produktentwicklung.

Unter der Leitung von Toshifumi Tanakai soll die „Designfabrik“ in Tokio Produkt- und Industriedesignern sowie Ingenieuren Beratung und Materiallösungen anbieten.

Die im Jahr 2007 am BASF-Standort Ludwigshafen gegründete „Designfabrik“ zielt darauf ab, designorientierten Projekte der Kunden mit den richtigen Materialien erfolgreich zu machen. Der japanische Markt sei schon immer eine Quelle für Innovationen und hochmoderne Designs in unterschiedlichen Industrien gewesen, die sich nun mit kreativen Ideen der Designer in tatsächliche Materialkonzepte übersetzen lassen. Dabei komme das breite Produktangebot der BASF zum Einsatz, darunter Hochleistungskunststoffe, Polyurethane sowie Farb- und Lackkonzepte. Ein besonderer Schwerpunkt werde die Automobilbranche sein. Hier unterstützen Experten künftig die Entwicklung neuer Anwendungsbereiche für Materialien im Interieur und Exterieur, mit dem Ziel Effizienz, Komfort und Sicherheit für Fahrzeuge zu verbessern und so gänzlich neue Designmöglichkeiten zu schaffen.

Weitere Informationen gibt es unter www.designfabrik.basf.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige