News

DuPont investiert in Wachstumsmärkte für Ethylen-Copolymere

Mit Investitionen in Höhe von rund 150 Millionen USD wird DuPont seine Produktionseinrichtungen in Europa, den USA und Asien erweitern und modernisieren, um die starke Nachfrage nach Ethylen-Copolymer-Spezialitäten in der Fotovoltaik-, Verpackungs- und Automobilindustrie zu erfüllen. Darüber hinaus sollen die Maßnahmen den Aufbau der Infrastruktur in Märkten der Schwellenländer fördern.

"Mit der vorgesehenen Investition werden wir zusätzliche Kapazitäten in Höhe von rund 100.000 Tonnen schaffen, die Leistungsfähigkeit unserer bestehenden Anlagen steigern und zugleich unseren Energieverbrauch senken. Wir stärken damit unsere Fähigkeit, schnell und flexibel auf den rasch wachsenden Bedarf unserer Kunden weltweit zu reagieren." so William F. Weber, Global Director, DuPont Ethylene Copolymers.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Spritzgießen und Formenbau

50 Jahre Krallmann

Mit Gründung der Krallmann OHG in Lippinghausen legten die Brüder Rainer, Heinz und Werner Krallmann den Grundstein, der jüngste Bruders Hartwig stieg ein Jahr später ein. Die ständige Weiterentwicklung fand ihren vorläuigen Höhepunkt in der...

mehr...
Anzeige

Regelung, Genauigkeit & Zuverlässigkeit

Movacolor ist die erste Wahl bei den Kunststoffproduzenten in aller Welt, die sowohl im Spritzgießen als auch im Extrudieren Hervorragendes leisten wollen. Die Dosiertechnik von Movacolor beruht auf dem Inline-Dosieren von Masterbatch, Pulver, Regenerat oder flüssigen Farbstoffen in das Rohmaterial.

 

 

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schwieriges 2. Quartal

BASF senkt Erwartungen für 2019

Mit den vorläufigen Zahlen des 2. Quartals 2019 meldet die BASF Zahlen deutlich unter den zu Jahresanfang genannten Erwartungen. Der Umsatz sank im 2. Quartal 2019 um 4 Prozent auf 15,2 Milliarden Euro. Das EBIT vor Sondereinflüssen betrug im...

mehr...