News

Eberhard steigert Umsatz um 28 Prozent

Die Gebrüder Eberhard GmbH hat ihren Umsatz im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben um 28 Prozent auf knapp 90 Millionen Euro gesteigert. Damit habe das Unternehmen, das in Nordheim Normteile und Zubehör für Werkzeuge fertigt und in Heilbronn einen Elektrofachgroßhandel und ein Küchenstudio betreibt, die bisherige Höchstmarke aus der Vorkrisenzeit übertroffen. Zugleich wird eine um 10 Prozent auf 440 gestiegene Mitarbeiterzahl gemeldet. Neben den Standorten in Heilbronn und Nordheim hat Eberhard für die Werkzeugtechnologiesparte eine Produktion in Ohrdruf in Thüringen sowie für den Elektrofachgrosshandel im sächsischen Gornau.

Dem Unternehmen kam zuletzt zugute, dass im Jahr 2009 trotz eines zweistelligen Umsatzrückgangs keine Mitarbeiter entlassen wurden - vielmehr hat die Firma in erheblichem Umfang investiert und die Fertigung in Nordheim flächenmäßig verdoppelt. Der Zehn-Millionen-Euro-Neubau wurde im vergangenen Sommer in Betrieb genommen. Parallel dazu habe man die Zahl der Ausbildungsplätze erhöht und schon die zweite Generation Studenten für die Duale Hochschule unter Vertrag.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Zur Auslegung eines automobilen Frontend Moduls in Kunststoff verfolgte Code Product Solutions einen simulationsgetriebenen Designansatz und verwendete die Simulationswerkzeuge von Altair für die Produktentwicklung. Der komplette Prozess wird in einem Webinar am 19. März um 11 Uhr vorgestellt.

Zum Highlight der Woche...

Verpackungsbranche

Philipp Lehner ist neuer CFO bei Alpla

Seit 1. Januar 2019 ist Philipp Lehner Chief Financial Officer (CFO) des international tätigen Verpackungsspezialisten Alpla. Er löst Georg Früh in dieser Funktion ab. Philipp Lehner ist seit Juni 2014 im Familienunternehmen tätig und hat mehrere...

mehr...