News

Engel beschleunigt in Asien

Nicht zuletzt verdanke Engel den Rekordumsatz seinen kontinuierlichen Investitionen in die Region, seitdem 1986 die erste Niederlassung in China eröffnet wurde. Mit inzwischen drei Vertriebs- und Serviceniederlassungen in China, weiteren Niederlassungen und Vertretungen sowie zwei Produktionsstandorten in Asien erreichte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2011/2012 nach eigenen Angaben erstmals einen Marktanteil von fast 10 Prozent im relevanten Markt Asiens. Im stark wachsenden Marktsegment der mittleren und großen Spritzgießmaschinen gehöre Engel mittlerweile zu den führenden Anbietern in der Region.

Mit Kunden und Partnern wurde am 20. April das erweiterte Großmaschinenwerk in Shanghai eingeweiht.

Zum Umsatz von 125 Millionen Euro tragen die in Shanghai gefertigten Großmaschinen, die kleinen und mittleren Spritzgießmaschinen aus dem Produktionswerk in Süd-Korea sowie Exporte von den österreichischen Standorten nach Asien bei. 12 Mio. Euro wurden in die Erweiterung des Standorts Shanghai investiert. Weitere 8 Mio. Euro fließen in den Ausbau des Produktionswerks für kleine und mittlere Spritzgießmaschinen in Pyungtaek-City, Süd-Korea, der im Frühjahr 2013 abgeschlossen werden soll. Statt wie bislang 650 sollen künftig etwa 1100 Spritzgießmaschinen jährlich das Werk verlassen.

Außer in China, dem größten Markt Asiens, steigt die Nachfrage auch aus Südostasien und Indien. Für die Länder in Südostasien wird Engel sein Verkaufsbüro in Bangkok/Thailand ausbauen und die Marktbearbeitung besonders in Indonesien und Thailand verstärken.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige