Konferenz

Der asiatische Automobilmarkt

Wohin bewegt sich der Automobilmarkt in Asien? Welche Herausforderungen ergeben sich aus den lokalen Anforderungen und internationalen Einflüssen? Welche Chancen eröffnen innovative Verarbeitungstechnologien? – Diese und weitere Fragen sollen im Mittelpunkt der internationalen Automobilkonferenz Trendscaut stehen, die Spritzgießmaschinenbauer Engel vom 22. bis 23. Oktober 2015 in Shanghai organisiert.

Nach mehreren Veranstaltungen am österreichischen Stammsitz wird Engel die Veranstaltung Trendscaut erstmals in Asien stattfinden lassen. Zwei weitere Veranstaltungen in Nordamerika und in Europa seien jeweils für das nächste und übernächste Jahr geplant.

China gewinne als Produktionsstandort der internationalen Automobilkonzerne rasant an Bedeutung. Zielgruppe der zweitägigen Veranstaltung sind Entscheider aus allen Bereichen der kunststoffverarbeitenden Unternehmen, von der Produktion über den Einkauf bis zur Konstruktion und Entwicklung. Außer aus China werden Automobilexperten aus Japan, Korea und Südostasien erwartet.

Der erste Veranstaltungstag ist den Vorträgen und einer Paneldiskussion gewidmet. Als Referenten sind Mitarbeiter internationalen sowie chinesischen Automobilherstellern, OEMs, Tier-1- und Tier-2-Lieferanten angekündigt, darunter beispielsweise von Exxonmobil, Porsche und Patac. Michael Fischer, Verkaufsleiter Technologien, und Peter Egger, Direktor des Technologiezentrums für Leichtbau-Composites, wollen innovative Technologien und Maschinen sowie zukunftsweisende Anwendungsbeispiele präsentieren. Über die Marktsituation in China und Asien, die aktuellen Herausforderungen und Zukunftstrends wird Jochen Siebert, Geschäftsführer von JSC (Shanghai) Automotive Consulting berichten. Die Konferenzsprache ist Englisch mit Simultanübersetzung in Mandarin.

Anzeige

Am zweiten Tag sind alle Teilnehmer zu einer Werkstour ins ENGEL Großmaschinenwerk in Shanghai eingeladen, wo sich die hohen Anforderungen der Automobilindustrie widerspiegeln. ENGEL fertigt in Asien nach denselben strengen Qualitätsmaßstäben, die in den österreichischen Werken gelten. Die Fertigung vor Ort ermöglicht es ENGEL, sehr flexibel die spezifischen Anforderungen seiner lokalen Kunden zu erfüllen und zudem schnell zu liefern. ENGEL ist der einzige westliche Spritzgießmaschinenbauer, der mit drei Produktionswerken in Asien präsent ist.

Weitere Informationen unter sales.china@engel.at.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige