News

Erema überspringt die 100 Mio. Euro Grenze

Der österreichische Recyclinganlagen-Bauer Erema meldet für das am 31. März beendete Geschäftsjahr 2007/2008 den Rekordumsatz von 102,4 Mio. Euro. Das ist der konsolidierte Umsatz, den die Gruppe - die Erema Engineering Recycling Maschinen und Anlagen Ges.m.b.H., Ansfelden, mit den Tochterunternehmen Erema North America Inc. in Ipswich/MA und der 3S-GmbH im oberösterreichischen Roitham bei Gmunden - erzielte. Das entspricht einem Zuwachs von mehr als 15 Prozent. Produziert hat das Unternehmen nach eigenen Angaben im abgelaufenen Ge-schäftsjahr 290 komplette Recyclinganlagen; rund jede zweite davon sei an Kunden außerhalb der EU geliefert worden. Die Zahl der Mitarbeiter stieg von 319 Ende März 2007 auf aktuell 346.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bioabbaubare Verpackungen

Nachhaltiges Compoundieren

Das westafrikanische Benin ist in Sachen Umweltschutz erstaunlich weit – und hat den Einsatz von Kunststofftüten und –verpackungen inzwischen stark reguliert. Mit neuer Anlagentechnologie und Prozess-Know-how hat dem Blasfolienhersteller Asahel...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spritzgießen und Formenbau

50 Jahre Krallmann

Mit Gründung der Krallmann OHG in Lippinghausen legten die Brüder Rainer, Heinz und Werner Krallmann den Grundstein, der jüngste Bruders Hartwig stieg ein Jahr später ein. Die ständige Weiterentwicklung fand ihren vorläuigen Höhepunkt in der...

mehr...