Fakuma und Qualifizierung

Weiterbildung nach Maß

Mit einem breiten Portfolio an praxisnahen Weiterbildungsnageboten will sich das SKZ präsentieren, wo das potentielle Publikum sich gebündelt findet, auf der Fakuma.

Das Weiterbildungsprogramm 2019 enthält bewährte und neue Angebote. © SKZ

Seit diesem Jahr sind nahezu alle Kurse, Seminare und Lehrgänge in der SKZ-Akademie gebündelt. Dies ermögliche eine individuelle Zusammenstellung der fachspezifischen Kurse und Lehrgänge entsprechend dem Bedarf eines Unternehmens oder der Mitarbeiter. Jeder Teilnehmer erhält mit dem SKZ-Kunststoff-Pass darüber hinaus ein kostenloses Werkzeug zur Dokumentation des eigenen Weiterbildungsfortschritts. Dieser rote Faden begleitet die Teilnehmer bis zur gewünschten Fach-Qualifikation.

Das SKZ hat für 2019 zahlreiche neue Kurse aus allen Bereichen der Kunststoffverarbeitung angekündigt. Angefangen bei Einsteiger-Kursen zur einfachen Kunststofferkennung und der Wareneingangsprüfung über Spezialthemen, wie Hochleistungsthermoplaste und Naturfasern, bis zu Rüstzeitoptimierung und Qualitätssicherung beim Spritzgießen – nahezu jeder Bereich der Kunststoffverarbeitung werde mit mindestens einen Kurs abgedeckt. Besonders hervorzuheben sind Kurse zu den aktuellen Trendthemen wie 3D-Druck, TPE und Management im Kunststoffsektor. Die Trainer besuchen auch Firmen vor Ort für kompakte Inhouse-Kurse. Neben dem offensichtlichen Kostenvorteil besteht so auch die Möglichkeit, die Inhalte genau auf die Bedürfnisse des Unternehmens und der Mitarbeiter zuzuschneiden.

Anzeige

Halle B2 – Stand B2-2202

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige