Kunststoffmesse

Fakuma mit Rekordzahlen

45.689 Fachbesucher aus 117 Ländern und 1772 Aussteller aus 36 Nationen meldet Messerveranstalter Schall für die am 18. Oktober zu Ende gegangene Fakuma 2014 - und damit Rekordzahlen in der Messegeschichte. Ebenfalls auf dem Höchststand sei der Anteil ausländischer Besuch mit einem Anteil von 33 Prozent.

Unter anderem, prägen Entwicklungen für die Automobilindustrie die Innovationen der Fakuma.

Damit setze die 23. Fakuma ihren - bis auf den rezessionsbedingten Einbruch im Jahr 2009 - kontinuierlichen Aufwärtstrend seit Messegründung fort. Die seit mehreren Veranstaltungen im Messezentrum Friedrichshafen jeweils ausgebuchten Flächen wurden in diesem Jahr um "Reserven" in den Foyers an den Eingängen Ost und West erweitert, um zusätzliche Interessenten berücksichtigen zu können.

Da passt es auch gut ins Bild, dass der Sprecher des Ausstellerbeirats der Fakuma, Ulrich Eberhardt eine nach wie vor zufriedenstellende Geschäftsentwicklung und eine hohe Akzeptanz der Fakuma als global anerkannter Business-Plattform für alle Teilnehmer der Kunststoffbranche vermeldete. Darüber hinaus gab er einen kurzen Einblick in das Erfolgsgeheimnis der Fakuma, die er als "Marktplatz für innovative Lösungen rund um die Themen Spritzgießen, Thermoformen und Extrusion, als Trendbarometer für die Branche und als nachhaltig bedeutende Fachmesse für die Anbieter und Anwender in der Kunststofftechnik" herausstellte. Dabei sei es dem Veranstalter Paul E. Schall gelungen, der Messe trotz ihrer Marktstellung ihren eigenen Charakter, ihren Charme, ihre Ausstrahlung und ihre ganz persönliche, familiäre Atmosphäre zu erhalten.

Anzeige

Die nächste Fakuma ist terminiert auf den 13. bis 17. Oktober 2015 im Messezentrum Friedrichshafen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige