Faserverstärkte Kunststoffe boomen

Lamilux wächst zweistellig

Für das vergangene Jahr meldet Lamilux den höchsten Umsatz in seiner mehr als 100-jährigen Firmengeschichte erzielt: Der Hersteller von faserverstärkten Kunststoffen und Tageslichtsystemen mit Sitz im oberfränkischen Rehau erwirtschaftete demnach 175 Millionen Euro und damit ein Plus von 10,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Als Gründe für den Erfolg führen die Geschäftsführer Dr. Heinrich Strunz und Dr. Dorothee Strunz die Innovationskraft und eine starke Präsenz auf internationalen Zukunftsmärkten und das "nachhaltige Wirtschaften in unserem werteorientierten Familienunternehmen" an.

Geschäftsführer Dr. Heinrich Strunz will kein schnelles Wachstum um jeden Preis, sondern einer solide und verantwortungsvolle Entwicklung in allen Bereichen des Unternehmens.

Erfolgreich agiere das Unternehmen auf dem internationalen Markt für faserverstärkte Kunststoffe. Dabei spielten der Leichtbau von Fahrzeugen und Aufbauten und die energieeffiziente Mobilität auch in der Nutzfahrzeuge- und Caravanindustrie weltweit eine immer größere Rolle. Hier werden unter anderem stabile und leichte Composites in den Dächern, Seitenwänden und Böden der Fahrzeugaufbauten verbaut. So sei es im vergangenen Jahr gelungen, weitere namhafte Hersteller im Nutzfahrzeuge-, Caravan- und Omnibusbereich zu gewinnen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Composites Germany

Ergebnisse zur Composites-Markterhebung

Zum siebten Mal hat Composites Germany Kennzahlen zum Markt für faserverstärkte Kunststoffe erhoben. Befragt demnach erneut alle Mitgliedsunternehmen der vier Trägerverbände von Composites Germany: AVK, CCeV, CFK Valley und VDMA-Arbeitsgemeinschaft...

mehr...
Anzeige