News

Ferromatik liefert 70. Spritzgießmaschine an Hirschmann Automotive

Bei der Maschinenabnahme (v.l): Bernd Breisacher (Ferromatik Milacron), Philipp Lang, Markus Welte, Wolfgang Märk, Manuel Loretz (Hirschmann Automotive), Thomas Striegel und Ralf Cezanne (Ferromatik Milacron)

Die letzten vier der insgesamt 13 Elektra Maschinen mit 1100 oder 1550 kN Schließkraft will Ferromatik Milacron demnächst an den österreichischen Kunden Hirschmann Automotive liefern. Dann werden laut Lieferant dort 70 seiner Maschinen Steckverbindungen für die Automobilindustrie produzieren.

Die Hirschmann Automotive GmbH wurde 1959 in Österreich gegründet. Das Unternehmen produziert Produkte wie Steckverbindungen und Sensoren für Premiumhersteller aus der deutschen Automobilindustrie. Weitere Produktionsstandorte befinden sich in Tschechien, Rumänien, Marokko und China. Als Beschäftigtenzahl werden rund 3000 weltweit angegeben.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Vollelektrisch spritzgießen

Schneller zum Verschluss

Vollelektrisch spritzgießen für die Verpackungstechnik. Die Serienausführung einer neuen vollelektrischen Schnellläufer-Spritzgießmaschine für Dünnwandanwendungen und Verpackungstechnik soll mit besonderer Dynamik und Effizienz punkten.

mehr...