News

FKuR weitet den Vertrieb von Green PE in die USA und Kanada aus

Flasche aus Green PE. Fotos: FKuR Kunststoff GmbH

Der weltweit führende Biopolymer Hersteller, Braskem und der Biokunststoff Spezialist, FKuR, weiten ihre Green PE Distributionsvereinbarung aus. Mit sofortiger Wirkung wird FKuR nun auch offizieller Distributionspartner für das Green PE in USA und Kanada.

Diese neueste Entwicklung folgt dem Distributionsvertrag, den beide Partner zuvor im November 2011 für den exklusiven Green PE Vertrieb in Europa unterzeichnet haben.

Mit ihren umfassenden Erfahrungen im Bereich der Biokunststoffe, ist FKuR nun in der Lage, an Green PE interessierte Kunden in den USA und Kanada zu bedienen und technischen Support zu leisten.

Im Vergleich zu herkömmlichen PE wird das Ethanol, das für die Herstellung von Green PE verwendet wird, nicht aus Rohöl, sondern aus Zuckerrohr gewonnen. Jede produzierte Tonne Green PE bindet mehr als 2 Tonnen CO2 aus der Atmosphäre und hilft so, gefährliche Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren. Die Möglichkeit ein bisher aus fossilen Rohstoffen bestehendes Produkt, neu im Markt positionieren zu können, stellt einen weiteren Vorteil der biobasierten Kunststoffe dar.

Unter dem Markennamen Terralene® bietet FKuR maßgeschneiderte Compounds auf Basis des Braskem Green PE an und erweitert so das Anwendungsspektrum des biobasierten Polyethylens.

Anzeige

Terralene® und Green PE haben die gleichen Eigenschaften und Verarbeitbarkeit wie herkömmliches Polyethylen und können daher als direkter Drop-in Ersatz auf bestehenden Produktionsanlagen eingesetzt werden. Zudem sind Terralene® und Green PE zu 100% in bestehenden Recyclingströmen verwertbar.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mulchfolien

Biologisch abbaubar

BASF bietet mit ecovio M 2351 einen zertifizierten, im Boden biologisch abbaubaren Kunststoff für Mulchfolien an. Dieser besteht aus dem biologisch abbaubaren Copolyester Polybutylenadipat-terephthalat (PBAT) ecoflex sowie anderen biologisch...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Green Carbon-Projekt

Mit Carbonfasern aus Algen

Im Verbund mit heimischem Granit oder anderen Hartgesteinen ermöglichen Carbonfasern völlig neue Konstruktionsmaterialien und Baustoffe. Berechnungen zeigen: Werden die Carbonfasern aus Algenöl hergestellt, entzieht die Herstellung der Materialien...

mehr...
Anzeige

Bio-Polyethylen für Verpackungen

Auf die Tube gedrückt

Bio-Polyethylen für Verpackungen in der Kosmetikindustrie. Kosmetiktuben aus dem biobasierten Green PE sollen Nachhaltigkeit und Recyclingfähigkeit mit Attraktivität im Verkaufsregal kombinieren. Inzwischen sind mehrere Anwendungen im kommerziellen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige