Additive Manufacturing

Katja Preydel,

Formnext 2022: Erfolgreicher Auftakt ins neue Messejahr

Mit über 300 angemeldeten Ausstellern verzeichnet die Formnext bereits Anfang Februar einen erfolgreichen Auftakt ins Jahr 2022. Die Buchungen füllen bereits jetzt schon fast die Gesamtfläche der Formnext 2021.

Formnext 2021 © Mesago / Mathias Kutt

Zu den angemeldeten Ausstellern zähle die weltweite Elite des Additive Manufacturing sowie zahlreiche internationale Konzerne mit Lösungen entlang der gesamten Prozesskette, vermeldete der Veranstalter Mesago Messe Frankfurt. Die angemeldeten Aussteller kommen aus 30 Nationen und füllen mit ihren Buchungen bereits jetzt nahezu die Gesamtfläche der Formnext 2021.

Unter den angemeldeten Ausstellern finden sich AM-Unternehmen wie 3D Systems, Additive Industries, Add Up, Arburg, BigRep, Desktop Metal, Dyemansion, EOS, Evonik, Farsoon, Formlabs, GE Additive, HP, Keyence, Markforged, Materialise, Nikon, Renishaw, Ricoh, Sandvik, Siemens, Sisma, Stratasys, Trumpf, Voxeljet, XJet und Zeiss.

"Zu einem so frühen Zeitpunkt im Jahr hatten wir noch nie eine so große Anzahl Anmeldungen", freut sich Sascha F. Wenzler, Vice President Formnext beim Veranstalter Mesago Messe Frankfurt.

Ebenso registriert haben sich Konzerne, die die additive Fertigung für sich entdeckt haben und Lösungen entlang der additiven Prozesskette anbieten wie zum Beispiel BASF 3D Printing Solutions, Covestro, GKN Sinter Metal Components, Höganäs, Oerlikon, SMS Group und zahlreiche andere.

Anzeige

Unter den bereits angemeldeten internationalen Ausstellern am stärksten vertreten sind Unternehmen aus den USA (14,6 Prozent der internationalen Aussteller), Italien (11,1 Prozent), Großbritannien (7,6 Prozent) sowie Frankreich und die Niederlande (jeweils 6,3 Prozent). "Diese erfolgreiche Entwicklung zeigt, dass die Aussteller die Formnext nach wie vor als wichtigsten Branchentreffpunkt und äußerst wertvolle Messeplattform sehen, und lässt uns mit viel Zuversicht auf eine erfolgreiche Formnext 2022 schauen", so Wenzler.

Im aktuellen Jahr bietet der Veranstalter noch bis 31.03.2022 einen Frühbucherrabatt.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige