Forschung und Praxis

Vollelektrisch beim Kunststoff-Kolloquium in Aachen

Wie die vollelektrischen Intelect-Spritzgießmaschinen die wirtschaftliche Produktion voran bringen können, will Sumitomo (SHI) Demag während des 27. Internationalen Kolloquiums Kunststofftechnik des IKV in Aachen präsentieren. Mit einer entsprechenden Maschine und den Technologiebausteinen Aactivelock und Activeflowbalance soll ein Beispiel für Produktionseffizienz gezeigt werden.

Zum Kolloquium vom 19. bis 20. März 2014 in Aachen erwartet der Veranstalter mehr als 700 Teilnehmer aus über 15 Nationen sowie mehr als 50 Aussteller. Gezeigt wird die neue Spritzgießmaschine des Technikums, eine Intelect 100-340 mit 1000 Kilonewton Schließkraft. Die schaltbare Rückstromsperre eliminiere den Einfluss des Schaltspiels der Rückstromsperre und minimiere Schussgewichtsschwankungen. Die dynamischen Achsenantriebe der bilden die Grundlage für die Funktion Activeflowbalance, die für einen Schmelzedruckausgleich und damit für ein ausbalanciertes Füllverhalten bei Ein- und Mehrkavitätenwerkzeugen sorgen soll.

Auf der Maschine untersucht das IKV in einem Forschungsprojekt die Charakteristika dieses Prozesses und arbeitet an einer Abbildung des Verfahrens in der Simulation. Hierbei liegt der Fokus auf der Modellierung kompressibler Schmelzen und deren Einbettung in die Spritzgießsimulation. Im Rahmen der Technikumsbesichtigung bietet sich die Gelegenheit das Verfahren in Aktion zu sehen.

Anzeige

Weitere Informationen zur Veranstaltung unter www.ikv-kolloquium.de/programm.html.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Zur Auslegung eines automobilen Frontend Moduls in Kunststoff verfolgte Code Product Solutions einen simulationsgetriebenen Designansatz und verwendete die Simulationswerkzeuge von Altair für die Produktentwicklung. Der komplette Prozess wird in einem Webinar am 19. März um 11 Uhr vorgestellt.

Zum Highlight der Woche...