Pharmazeutische Primärverpackungen

Katja Preydel,

Gerresheimer baut Produktionsleistung in Asien weiter aus

Im Dezember 2019 eröffnete Gerresheimer zwei weitere Werke in China und Indien für die Produktion von pharmazeutischen Primärverpackungen aus Kunststoff. Das Unternehmen produziert in Europa, Amerika und Asien an über 35 Standorten Spezialverpackungen aus Glas und Kunststoff. 

Feierliche Eröffnung des Werkes in Changzhou im Dezember 2019. © Gerresheimer

„Wir produzieren in Nord- und Südamerika, in China und Indien und in Europa. Das heißt, wir können unsere Kunden in allen wichtigen Regionen der Welt mit pharmazeutischen Kunststoffverpackungen optimal betreuen und beliefern,“ erläutert Niels Düring, Global Executive Vice President Plastic Packaging. Die feierliche Eröffnung des neuen Werkes in Changzhou in China fand am 11. Dezember 2019 statt. Am 16. Dezember folgte die feierliche Eröffnung des neuen Werkes im indischen Kosamba.

Die feierliche Eröffnung des Werkes in Kosamba. © Gerresheimer

Der Spezialist für Kunststoffverpackungen für die Pharmaindustrie bietet ein breites Spektrum an Verpackungslösungen für feste, flüssige und ophthalmologische Produkte. Die führenden Marken Duma, Dudek und Triveni für feste Darreichungsformen, die PET-Flaschen der Marken EDP, Allplas und Vedat für flüssige Darreichungsformen sowie die Produkte für ophthalmologische Anwendungen gehören zum umfassenden und innovativen Produktsortiment. Das breit gefächerte Standardsortiment umfasst verschiedenste Behälter und Verschlüsse, PET-Flaschen, Augentropfer, Nasensprays, Zerstäuber sowie zahllose kundenspezifische Entwicklungen.

Anzeige

Alle Werke der Unternehmensgruppe produzieren nach den gleichen hohen europäischen und US-amerikanischen Standards. Für alle Werke strebt das Unternehmen mit seiner Zero-Defect-Strategie höchste Qualität sowohl für die Produkte als auch für die Prozesse an. Weiter entwickelt das Unternehmen nachhaltige Konzepte aus recyceltem Kunststoff und BioPack, einem Kunststoff, der aus Zuckerrohr entsteht.

Gerresheimer produziert in Europa, Asien und Amerika Kunststoffverpackungen nach GMP-Standard in Reinräumen der Klassen 7 und 8 sowie in Sauberräumen. Alle Werke sind nach ISO-Standard zertifiziert. Eine globale Datenbank mit Produktspezifikationen für alle Standardprodukte sorgt dafür, dass die FDA-registrierten und nach den weltweiten Regelungen wie US- und Canada DMF (Drug Master File) der diversen Pharmakopöen zugelassenen Packmittel einheitlich gefertigt werden können. Die Produkte sind auch für Russland, China und die Ukraine registriert.

Am 5. und 6. Februar stellt das Unternehmen auf der Pharmapack in Paris seine Verpackungs- und Verabreichungslösungen am Stand B60/B64 in Halle 7.2. vor.

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Verpackungstechnik

Alpla startet Produktion in Ägypten

Die Alpla Holding meldet die Übernahme des ägyptischen Produktionsstandorts der Argo zum Jahresende 2015. Damit wird Alpla einen zweiten Standort in Afrika betreiben: Im Jahr 2014 wurde eine Werk in Johannesburg eröffnet. Über den Kaufpreis wurde...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige