News

Gerresheimer übernimmt Item

Die Gerresheimer Gruppe hat mit Wirkung zum 1. Februar 2012 die Item GmbH, Medical Device Design, Münster, übernommen. Das Unternehmen firmiert künftig als rechtlich selbständige Tochtergesellschaft unter dem Namen Gerresheimer Item GmbH.

Peter Wallrabe, Managing Director Gerresheimer Item, Manfred Baumann, CTO/COO Gerresheimer Regensburg, und Dr. Gösta Pretel, Director Technical Competence Center, Gerresheimer Regensburg (v.l.).

Mit der Übernahme will Gerresheimer im Geschäftsfeld Medical Plastic Systems seine Kompetenzen bei Design und Entwicklung pharmazeutischer und medizintechnischer Produkte ausbauen.

Die Leitung der Gerresheimer Item bleibe beim bisherigen Item-Geschäftsführers Peter Wallrabe. Der Leistungsumfang des Unternehmens reiche von der Konzeptentwicklung bis zum serienreifen Produkt. Die Beratung und Betreuung in frühen Projektphasen mit Dienstleistungen wie Designentwicklung oder Sicherstellung der Freedom to Operate gehören ebenso dazu wie Engineering, Prototyping oder die Betreuung von klinischen Studien und Herstellung von Klinikmustern.

Bereits zum Jahresbeginn 2011 gründete Gerresheimer die Medical Innovation Group, ein Team, das bei der Produktentwicklung Design und Engineering kombinieren soll. Mit der Unternehmensübernahme habe man mehr als zehn Jahre Know-how in der strategisch orientierten Produktentwicklung und dem Design pharmazeutischer und medizintechnischer Produkte zugekauft. Die Medical Innovation Group und Item werden in der neugegründeten Gerresheimer Item GmbH zusammengeführt. Dort sind laut Unternehmen rund 20 Mitarbeiter mit Design und Produktentwicklung beschäftigt. Das Tochterunternehmen ist als eigenständige Einheit konzipiert.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige