News

Grafe ehrt herausragende naturwissenschaftliche Leistungen

Frühzeitig junge Leute für Naturwissenschaft und Technik interessieren - das ist ein Weg, um dem Technologiestandort Deutschland ein wenig mehr qualifizierten Nachwuchs zu sichern. Dieser Aufgabe stellt sich auch die Grafe-Gruppe, Hersteller von Farb- und Additiv-Masterbatches sowie funktioneller Kunststoff-Compounds. Das Unternehmen ehrte herausragende schulische Leistungen mit dem gleichnamigen Abiturpreis für Naturwissenschaften. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert und zeichnete Lukas Engelmann und Philipp Pölzing, Abiturienten des Marie-Curie-Gymnasiums (MCG) Bad Berka-Blankenhain, aus.

Für herausragende schulische Leistungen wurden mit dem Abiturpreis für Naturwissenschaften Lukas Engelmann (links im Bild) und Philipp Pölzing (rechts im Bild) ausgezeichnet.

Den Abiturpreis für hervorragende Leistungen im Bereich Naturwissenschaften im südlichen Weimarer Land vergab Grafe am 13. Juli bereits zum sechsten Mal. Mit dieser Initiative möchte das Unternehmen speziell den Thüringer Nachwuchs im Umfeld der Naturwissenschaften fördern.

Mit hervorragenden Ergebnissen in den Fächern Chemie und Physik glänzt Preisträger Lukas Engelmann. Mit der Teilnahmen an mehreren Wettbewerben und Olympiaden mit chemisch-physikalischem Hintergrund und die Teilnahme bei "Jugend forscht" mit der Auszeichnung des Sonderpreises des Thüringer Ministeriums für Bildung, Wissen und Kultur beim Landesfinale in Jena, stellt er sein hohes Interesse für die Chemie unter Beweis.

Ähnlich sieht es bei Philipp Pölzing aus. Er erreichte in allen naturwissenschaftlichen Fächern sehr gute Leistungen. Mit zahlreichen Wettbewerbsteilnahmen und Erfolgen sowie Aufnahme in das Stipendiatenprogramm für begabte Schüler im mathematisch-naturwissenschaflich-technischem Bereich der Stiftung Bildung für Thüringen stellte er sein fundiertes Wissen unter Beweis. Er erreichte das beste Abitur mit dem Durchschnitt von 1,0.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige